Film | Wie haben Sie das gemacht? (DVD 2) Filme von Frauen aus fünf Jahrzehnten

Wie haben Sie das gemacht? (DVD 2) Filme von Frauen aus fünf Jahrzehnten
II: Neue Formen

Regie: diverse Herausgeber: Bettina Schoeller-Bouju, Claudia Lenssen

Fiebrig, versponnen und schrill, bisweilen sachlich registrierend, leise komisch oder tastend meditativ: Die vorliegende Auswahl an deutschsprachigen Kurzfilmen von Frauen aus den letzten 50 Jahren ist vielseitig – so wie ihre Macherinnen selbst. Oft waren es produktionstechnische Gründe, die sie dazu bewogen, auf große Budgets und Teams zu verzichten und den vermeintlichen »Mangel« in phantasievolle Filmstile zu verwandeln und zu perfektionieren. Bei den vorliegenden Kurzfilmen aus Ost- und Westdeutschland handelt es sich sowohl um künstlerische Werke als auch um bedeutsame Zeugnisse der Filmgeschichte.

Inhaltsübersicht

- SUBJEKTITÜDE (Helke Sander, BRD 1966, s/w, 4 Min., 16 mm)
- UMWEGE (Susanne Beyeler, CH 1968, 22 Min., 35 mm)
- ORTSFREMDWOHNHAFT VORMALS MAINZER LANDSTRASSE (Hedda Rinneberg/Hans Sachs, BRD 1977, s/w, 12 Min., 35 mm)
- HAUS.FRAUEN EINE COLLAGE (Helke Misselwitz, DDR 1982, Farbe, 15 Min., 35 mm)
- SAMUEL (Cornelia Klauß, DDR 1984, s/w, 4 Min., Super 8)
- NOCHEINMAL (Ute Aurand/Ulrike Pfeiffer, BRD 1987, Farbe, 5 Min., 16 mm)
(aus: OH! DIE VIER JAHRESZEITEN, Ute Aurand/Ulrike Pfeiffer, BRD 1986/88, Farbe, 20 Min.)
- KONRAD, SPRACH DIE FRAU MAMA (Ramona Köppel-Welsh, DDR 1989, 11 Min., Super 8)
- FÄRBLEIN (Bärbel Freund/Rainer Bellenbaum, BRD 1990/92, Farbe, 21 Min., 16 mm)
- FREMDER MANN II (Milena Gierke, BRD 1992, Farbe, 3 Min., Super 8)
- VOLVER (Milena Gierke, BRD 2009, Farbe, 7:30 Min., Super 8)
- EINTAGSFLIEGEN (Birgit Hein, BRD 1997, Farbe, 24 Min., U-matic)
- FIN DE SIGLO (Maike Höhne, BRD 1998, Farbe, 15 Min., 16 mm)
- CHICA XX MUJER (Isabell Šuba, BRD 2010, 12 Min., DVCAM)

Credits
Herausgeber: Bettina Schoeller-Bouju, Claudia Lenssen
Regie: diverse

Produktionsland: BRD, DDR
Produktionsjahr: 1966‒2010
Pressestimmen

»Das medienübergreifende Vorhaben mit seiner Website frauenmachenfilme.de schafft es, Vielfalt und Reichtum weiblichen Filmschaffens zu zeigen und sich dabei von Verallgemeinerungen und Festsetzungen, wie dem oft einschränkenden, mitunter sehr unscharfen und negativ belegten Label „Frauenfilm“ zu lösen.
(…)
Heute kennen nur noch interessierte Cinephile die Filmpionierinnen des Jungen Deutschen Films und deren Werke, obwohl sie im internationalen Vergleich in ihrer Gesamtheit als einmalig gelten müssen.
(…)
Dass nicht alle Selbstaussagen und Filme die Färbung der Konfrontation zwischen den Geschlechtern tragen, trägt dazu bei, dass diese Initiative zur Anerkennung deutscher Filmfrauen nicht zur Streitaktion schrumpft. Es ist der gelungene Versuch, ein aktuelles Bild weiblichen Filmschaffens in Deutschland zu geben und bietet eine gute Diskussionsbasis für die aktuelle Debatte. Eines wird an der historischen Schau klar: Die Pionierinnen von damals bewältigten Hindernisse, vor denen ihre Nachfahrinnen noch heute teilweise stehen. Ihnen wünscht man den gewinnbringenden Gang nach Cannes.«
FAZ, 31.08.2014, von Eleonor Benítez

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 8008
ISBN: 978-3-8488-8008-9
EAN: 978-3-8488-8008-9
FSK: Infoprogramm
Vertriebsgebiet: D, A, CH

Länge: 155 Min.
Bild: PAL, Farbe + s/w, 4:3/16:9
Ton: Dolby Digital Stereo
Sprache: Deutsch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Rubrik: Kurzfilme


Weitere Titel aus
unserem Programm




Rosa von Praunheim Box
Rosa von Praunheim




Vom Hirschkäfer zum Hakenkreuz
Oliver Lammert, Madeleine Dewald


absolut MEDIEN GmbH © 2014