Person | Krzysztof Kieslowski

Krzysztof Kieslowski (* 27. Juni 1941 in Warschau; † 13. März 1996 ebenda) studierte bis 1968 an der Filmhochschule Lódz. Er begann als Dokumentarfilmer und wurde Mitte der siebziger Jahre mit dem Spielfilm DER FILMAMATEUR zum Hauptvertreter des sozialkritischen »Kinos der moralischen Unruhe«. Der 1981 gedrehte Film DER ZUFALL MÖGLICHERWEISE wurde verboten und erst 1987 aufgeführt. International bekannt wurde Kieslowski durch seine Filmzyklen DEKALOG und DREI FARBEN (Blau, Weiß, Rot). Kieslowski zählt zu den bedeutendsten europäischen Filmemachern des späten 20. Jahrhunderts. Seine Filmtrilogie HIMMEL – HÖLLE – FEGEFEUER blieb unvollendet, das Drehbuch zu HEAVEN wurde von Tom Tykwer mit Cate Blanchett verfilmt.

Neben DEKALOG sind in der goEast Edition Kieslowskis frühe Werke DER FILMAMATEUR und DER ZUFALL MÖGLICHERWEISE sowie DIE NARBE / OHNE ENDE (1984) erschienen.

Ansicht: Ausführlich | Liste Filme pro Seite: 10   25   50   Seite: 1
Medium Best. Nr. Titel Regisseur Preis
6 DVDs 927 Dekalog (6 DVD im stabilen Schuber) Krzysztof Kieslowski
€ 29,90
6 DVDs 7031 Dekalog (Sonderausgabe, 6 DVD) Krzysztof Kieslowski
€ 29,90
2 DVDs 947 Der Filmamateur / Der Zufall möglicherweise Krzysztof Kieslowski
€ 5,00
4 DVDs 984 Krzysztof Kieslowski: Frühe Spielfilme Krzysztof Kieslowski
2 DVDs 953 Die Narbe / Ohne Ende Krzysztof Kieslowski
Ansicht: Ausführlich | Liste Filme pro Seite: 10   25   50   Seite: 1
absolut MEDIEN GmbH © 2014