Film | Introduction / Right Now, Wrong Then

Introduction / Right Now, Wrong Then


Regie: Hong Sangsoo

Synopsis Introduction:

Youngho wird in die Arztpraxis seines Vaters gerufen. Der ist mit seinen Patient*innen beschäftigt, zu denen auch ein bekannter Schauspieler gehört. Youngho muss warten. Als seine Freundin Juwon zum Studium nach Berlin geht, reist Youngho ihr hinterher, um sie zu überraschen. Durch Vermittlung ihrer Mutter wohnt Juwon im Haus einer Künstlerin, deren Schönheit sie einschüchtert. Einige Zeit später will Younghos Mutter ihren Sohn bei einem gemeinsamen Essen mit einem berühmten Schauspieler bekannt machen – es ist derselbe, dem Youngho bereits in der väterlichen Praxis begegnet ist. Youngho erscheint in Begleitung seines Freundes Jeongsoo. Nach dem Essen gehen die beiden an den Strand. Youngho schläft ein und träumt von Juwon. Er erwacht und geht trotz der Kälte schwimmen; Jeongsoo schaut ihm zu. Hong Sangsoos Film, der einem Aphorismus gleicht, ist ein poetisch-philosophisches Glanzstück. Zwei Mütter wollen ihren Kindern den Weg ins Leben ebnen, aber die entscheiden sich anders. C’est la vie. Das lebenskluge Motto, das Youngho von dem alten Schauspieler mit auf den Weg bekommt, scheint direkt von Hong selbst zu stammen: „Wie klein auch immer, es gibt nichts als Gutes!“

Synopsis Right Now, Wrong Then:

„Es hat nicht sollen sein.“ Was retrospektiv über viele Beziehungen gesagt wird, die scheitern bevor sie richtig begonnen haben, trifft auch auf das Verhältnis Ham Chun-su und Yoon Hee-jung zu. Er ist Regisseur und wegen einer Filmvorführung in Suwon. Dummerweise reist er einen Tag zu früh an und lernt zufällig die Künstlerin Hee-jung kennen. Die beiden verbringen den Tag zusammen, besuchen ihr Atelier, essen Sushi, trinken Soju und gehen am Abend mit Freundinnen aus. So kommen sie einander näher, und doch geht am Ende alles schief. Doch was genau läuft verkehrt? Dieser Frage geht Regisseur Hong Sangsoo in seiner verspielten, humorvollen Romanze nach – und lässt sie mitten im Film einfach noch einmal beginnen, unter leicht veränderten Voraussetzungen…

Extras

Bildergalerie, Kurzbiografie Hong Sangsoo, Interview mit Hong Sangsoo, Trailer

Credits
Buch: Hong Sangsoo
Kamera: Hong Sangsoo, Park Hongyeol
Regie: Hong Sangsoo
Schnitt: Sangsoo Hong, Sungwon Hahm

Produktion: Jeonwonsa Film Co.
Produktionsland: Kor
Produktionsjahr: 2021 / 2015
Pressestimmen

Pressestimmen Introduction:

„Ein Glanzpunkt“ Die Presse

„Hong Sang-soo hat mit seinen fein gewobenen, an Éric Rohmer erinnernden Spielfilmen schon eine eigene Form von Dramolett kreiert.“ Der Standard

„Erfüllend, faszinierend, hypnotisch schlicht.“ Little White Lies

„Meisterwerk! Hong Sangsoos Film erreicht einmal mehr das, was das Wesen des Kinos ausmacht: eine Kunst des Zeigens, die auch eine Kunst des Denkens ist.“ Le Monde

„Eine enorme Beobachtungsgabe“ Ray Filmmagazin

„Introduction behandelt die zarten menschlichen Gefühle wie ein gefährliches Mikado-Spiel.“ Le Polyester

„Es gibt nicht viele Regisseure im gegenwärtigen Weltkino, die mit einer vergleichbaren Mischung aus Leichtigkeit und Hintersinn davon erzählen, dass wir mit jeder ergriffenen Möglichkeit eine andere verpassen.“ Der Standard

„Introduction is not as featherweight as it might first appear. And contrary to its title, it’s an expansion pack rather than an entry-level starter kit for the Hong Cinematic Universe.“ Variety

„Eine fesselnde Geschichte, die die Emotionen ihrer Charaktere in einem genialen Melodrama einfängt.“ Cinefilo Serial

„Hong is such a subtle artist, such a master of economy, that even the lighting of a cigarette, or a hug that looks more like two people trying not to fall over, vibrates with inner meaning.“ Screen Daily

„There is an unmistakable and mature film-making language on display: a simplicity and charm.“ The Guardian

„Introduction Is Hong Sang-Soo stripping down his artistry to its simplest, most telling gesture“ The Playlist

„Even if Introduction feels like just that, an appetizer, it still offers up more to chew on than some full meals.“ Deadline

„Ein subtiles und gelungenes Werk“ Le Nouvel Observateur

Are the Kids Alright?: A Dialogue on Hong Sang-soo’s Introduction. Evan Morgan, Sean Gilman mubi

Und auch, über Hong Sangsoo, von Patrick Holzapfel: „Surrealismus und Soju“ Jugend ohne Film

Pressezitate Right Now, Wrong Then:

„Kein Filmemacher versteht die entlarvenden Untertöne des Small Talk besser wie Hong Sang-soo.“ (L. A. Times)

„Federleicht und heiter.“ (SRF Kultur)

“Hong Sangsoo ist eine Meister des Erzählens.“ (Martin Scorsese)

Auszeichnungen

Festivals und Preise Introduction:

Viennale 2021

Berlinale 2021: Silberner Bär für bestes Drehbuch
Jury-Begründung: „Dieses Drehbuch schafft mehr, als eine Geschichte zu erzählen oder die Handlung effizient voranzutreiben, indem es jene flüchtigen Zwischenräume zwischen einer Handlung und der nächsten herstellt, in denen, für einen Augenblick, eine verborgene Wahrheit des menschlichen Lebens unversehens offenbart wird, hell und klar.“

Festivals Right Now, Wrong Then:

Locarno International Film Festival 2015 – Goldener Leopard
Locarno International Film Festival 2015 – Bester Schauspieler: Jung Jae-young
Gíjon International Film Festival 2015 – Bester Film

Blu-ray
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 9725
ISBN: 4015698052602
EAN: 4015698052602
FSK: 0
Vertriebsgebiet: D, A, CH

Originaltitel:
Inteurodeoksyeon / Ji-geum-eun-mat-go-geu-ddae-neun-teul-li-da


Bild: PAL, S/W / Farbe
Ton: DTS-HD 5.1 & 2.0
Sprache: Koreanisch
Untertitel: deutsche Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: GRANDFILM
Reihe: GRANDFILM
Genre: Drama / Liebesfilm


Weitere Titel aus
unserem Programm




12 Tage
Raymond Depardon




Orlacs Hände (1924)
Robert Wiene


absolut MEDIEN GmbH © 2014