Film | Chantal Akerman: Die Gefangene

Chantal Akerman: Die Gefangene
(SV 13509)

Regie: Chantal Akerman

Freiheit, Klarheit, Einsamkeit
Literaturverfilmung nach »Auf der Suche nach der verlorenen Zeit« von Marcel Proust

Als »Epiker der Innenschau«, so der Filmjournalist Thilo Wydra, gelte Proust gemeinhin als unverfilmbar. Dennoch wagte sich die belgische Regisseurin Chantal Akerman an den fünften Band der Recherche. Tatsächlich handele es sich um »eine freie, sehr freie Adaption«, antwortet sie im Interview. Akerman verlegt die Handlung ins Paris der Gegenwart, verzichtet weitgehend auf jede Psychologie, behält lediglich die Konstellation bei. Simon (wie Marcel im Film heißt) lebt mit Ariane (Albertine) in Paris und verfolgt sie auf Schritt und Tritt, wobei Akerman mit Hitchcocks Vertigo ein Meisterwerk zitiert, das ebenfalls dem Thema Obsession gewidmet ist. Indem sie entschieden auf die Mittel des Films setzt, anstatt die der Sprache nachzuahmen, zeige Akerman anderen Proust-Interpreten, »wie’s gemacht wird« (Fritz Göttler).

Bonus: Ausführliches Booklet

Extras

Booklet mit Materialien und Interviews

Credits
Buch: Chantal Akerman, Eric nach Proust de Kuyper
Darsteller: Stanislas Merhar, Sylvie Testud, Olivia Bonamy, Liliane Rovere, Françoise Bertin, Aurore Clément, Vanessa Larré, Samuel Tasinaje, Jean Borodine, Anna Mouglalis, Bérénice Bejo, Adeline Chaudron, Sophie Assante, Christophe Gendreau, Sébastien Haddouk, Xavier Morange, Stanislas Januskiewiez, Laurence Guillet, Pascal Erizabal, Claude Hermann, Caroline Roucoule, Gersende Dufromontel, Elodie Marteau-Laurent, Karine Demilo, Pia Vourinien, Anne-Sophie Morillon
Kamera: Sabine Lancelin
Regie: Chantal Akerman
Schnitt: Claire Atherton

Produktion: GEMINI FILMS, ARTE France CINEMA
Produzent: Paolo Branco
Produktionsland: F
Produktionsjahr: 2000
Pressestimmen

»Phantastisch, wie Akerman in den Raum hinein inszeniert, in die hintersten Winkel der dunklen langen Gänge des bürgerlichen Pariser Appartements.« Fritz Göttler, Süddeutsche Zeitung

»Ein obsessioneller Film in jeder Hinsicht.« Chantal Akerman

»Liebe kann überdauern – ohne daß man abhängig ist.« Chantal Akerman im Gespräch mit Thilo Wydra

»Die filmedition suhrkamp verhehlt ihre Zugehörigkeit zu einem Buchverlag nicht und setzt beim Bonusmaterial auch auf die gute alte Drucksorte, also ein Booklet, das in diesem Fall Texte von Birgit Kohler, Thilo Wydra und eben Ulrich Peltzer enthält.« Bernd Rebhandl, FAZ

DVD
lieferbar
€ 19,90


Best. Nr.: 552
ISBN: 978-3-89848-552-4
EAN: 978-3-89848-552-4
FSK: 16

Originaltitel:
La Captive


Länge: 118
Bild: PAL, Farbe, 1:1,85
Ton: Mono
Sprache: Französisch
Untertitel: deutsche Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: filmedition suhrkamp
Reihe: fes
Rubrik: Spielfilm
Genre: Literaturverfilmung, Drama


Weitere Titel aus
unserem Programm




Die Aufklärung: Watteau – Chardin – Fragonard
Alain Jaubert




Um 1800: Géricault ‒ David – Goya
Alain Jaubert


absolut MEDIEN GmbH © 2014