Person | Volker Koepp

Spotlight_koepp01

Volker Koepp

Volker Koepp wird 1944 in Stettin / Szczecin geboren und wächst in Berlin auf. Nach dem Abitur und einer Lehre zum Maschinenschlosser studiert er von 1963 bis 1965 an der Technischen Universität in Dresden. Von 1966 bis 1969 folgt ein Studium an der Deutschen Hochschule für Filmkunst in Potsdam. Von 1970 bis 1990 ist er im DEFA Studio für Dokumentarfilm tätig und wird Mitglied der Gruppe »dokument«. Mit den Wittstock-Filmen, die zwischen 1974 und 1997 entstehen, findet Koepp sein eigenes künstlerisches Profil, welches ihn als Dokumentaristen einzigartig werden lässt. Ihm gelingen nachdrückliche Zeitdokumente. 1997 wird Volker Koepp zum Direktor der Abteilung Film- und Medienkunst der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Künste gewählt. 1999 legt Volker Koepp eine Dokumentation vor, mit der er neben dem nationalen auch internationalen Erfolg feiert: HERR ZWILLING UND FRAU ZUCKERMANN (1999) wird für den Europäischen Filmpreis nominiert.

Ansicht: Ausführlich | Liste Filme pro Seite: 10   25   50   Seite: 1
Medium Best. Nr. Titel Regisseur Preis
2 DVDs 8010 Volker Koepp ‒ Der Wittstock-Zyklus 1975-1997 Volker Koepp
Wittstock Zyklus - die ersten vier Filme
Leben in Wittstock
Neues in Wittstock
Wittstock, Wittstock
€ 24,90
2 DVDs 8011 Volker Koepp ‒ Landschaften und Porträts Volker Koepp
Volker Koepp - Landschaften 1
Volker Koepp - Landschaften 2
Volker Koepp - Porträts 1
Volker Koepp - Porträts 2
€ 24,90
Ansicht: Ausführlich | Liste Filme pro Seite: 10   25   50   Seite: 1
absolut MEDIEN GmbH © 2014