Film | Gegenüber

Gegenüber

Regie: Jan Bonny

Der stets besonnene Streifenpolizist Georg (Matthias Brandt) wird von seinen Kollegen geschätzt und um seine harmonische Ehe mit der attraktiven Grundschullehrerin Anne (Victoria Trauttmansdorff) beneidet. Vor allem sein jüngerer Partner Michael (Wotan Wilke Möhring) ahnt nichts von den Konflikten, die das Leben des Paares seit Jahren bestimmen. Doch die glückliche Fassade bekommt allmählich Risse und die Spannungen dringen nach außen: Annes verzweifelter Kampf um Anerkennung, Georgs Bemühen, es allen recht zu machen, die Hilflosigkeit der erwachsenen Kinder – und die Spuren körperlicher Gewalt, die sich kaum noch verbergen lassen …

GEGENÜBER ist eine packende Geschichte über den schmalen Grat zwischen Normalität und Hölle in der Ehe, das spannungsgeladene Porträt einer unheilvollen Beziehung in intimen und beklemmenden Bildern.

CANNES Filmfestival – Quinzaine des Réalisateurs – Lobende Erwähnung
Filmfest München – Förderpreis Deutscher Film für das Beste Drehbuch
nominiert für den FIRST STEPS AWARD 2007 – Bester Spielfilm
Nominierung Europäischer Filmpreis 2007

Extras

Trailer, Interviews mit Darstellern, Regisseur, Produzentin, Kapiteleinteilung

Credits
Buch: Jan Bonny, Christina Ebelt
Darsteller: Matthias Brandt, Victoria Trauttmansdorff, Wotan Wilke Möhring
Kamera: Bernhard Keller
Regie: Jan Bonny
Schnitt: Stefan Stabenow
Ton: Martin Witte

Produktion: Heimatfilm GmbH & Co. KG, Bettina Brokemper
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2007
Pressestimmen

»Das hochgelobte, von Cannes bis München bereits mit Auszeichnungen bedachte Debüt geht auf Konfrontation: mit den gängigen Beziehungsklischees, mit den seichten Sehgewohnheiten, mit bittersüßen Wohlfühl-Filmen, die am Ende kleine Seelenpflaster auf die angerichteten Liebesmacken kleben. Bonny entscheidet sich mit bemerkenswerter Konsequenz für den unbeschönigten Blick auf Menschen und ihre Liebesleiden: auf ihre Anhänglichkeit und ihr Abgestoßensein, auf Sehnsucht und Suchtsehnen.«
- Neue Ruhr Zeitung

»Ein packender Film, dessen Bilder lange nachwirken.« Sonntagsblatt

»Was für ein Debüt!« Sächsische Zeitung

»’Gegenüber’ ist ein beklemmendes Drama, das Einblicke in völlig zerrüttete Familienstrukturen gibt. Gerade weil diese Figuren so normal und so sympathisch sind, fesselt dieses komplexe Gefühlsdrama.« Abendblatt

»Dieser Film lässt einen nicht mehr los – tagelang.«
- Der Tagesspiegel

»Gegenüber findet nichts dabei, den Zuschauer emotional zu packen. Mit der stilisierten Kälte und Distanz der Berliner Schule hat er nicht viel gemein, es ist ein, wenn man so will, altmodisch psychologischer Film. Auch stilistisch wirkt er vergleichsweise „traditionell“ mit seinen trostlosen, schlecht beleuchteten Schauplätzen – Plattenbauten, Spielhöllen, Autobahnbrücken –, der leicht nervösen Kamera, den durch Türrahmen gefilmten, in engen Räumen eingefangenen Figuren. Und natürlich spielt das Ganze zur Weihnachtszeit, der traditionellen Hochsaison für Familienhöllen aller Art. Doch eben auch darin ist Gegenüber ein sehr reifes Werk, dass er souverän und ohne viel Aufhebens auf erprobte Mittel zurückgreift, nicht stilversessen, aber stets stilsicher. Und mit zwei herausragenden Hauptdarstellern, die ihre Figuren nicht künstlich reduziert, sondern mit dem Mut, und vor allem: der Fähigkeit zu echten Gefühlen spielen.« – critic.de

Auszeichnungen

CANNES Filmfestival – Quinzaine des Réalisateurs – Lobende Erwähnung
Filmfest München – Förderpreis Deutscher Film für das Beste Drehbuch
nominiert für den FIRST STEPS AWARD 2007 – Bester Spielfilm Nominierung Europäischer Filmpreis 2007

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 942
ISBN: 978-3-89848-942-3
EAN: 978-3-89848-942-3
FSK: 16

Länge: 98
Bild: PAL, Farbe, 16:9
Ton: Stereo, Dolby Surround
Sprache: Deutsch
Untertitel: englische Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Rubrik: Spielfilm
Genre: Drama


Weitere Titel aus
unserem Programm




Photo Vol. 3




Unterwegs in der Musik - Die Komponistin Barbara Heller
Lilo Mangelsdorff


absolut MEDIEN GmbH © 2014