Filmarchiv | Und wenn sie nicht gestorben sind …

Und wenn sie nicht gestorben sind …

Regie: Winfried Junge, Barbara Junge

Die Chronik der Kinder von Golzow berichtet von Menschen der Jahrgänge 1953 -1955, die in der DDR geboren wurden, hier aufwuchsen und in der Mitte ihres Lebens Bürger der Bundesrepublik Deutschland wurden.

DVD 15 + 16 der Reihe:
DAS ENDE DER UNENDLICHEN GESCHICHTE. Zwei der porträtierten Kinder von einst sind in dem jetzigen Film erneut wiederzusehen: Ilona, die Elektronikfacharbeiterin und spätere Jugendfunktionärin in Frankfurt (Oder); und Winfried, der Diplom-Ingenieur für elektronischen Gerätebau, der eine Zeit lang auch Kommandeur der Kampfgruppe seines Betriebes, des Zellstoffwerkes Gröditz (Sachsen) war. Außer Ilona und Winfried, die sich politisch engagierten, porträtiert der neue Film Jürgen, Petra und Christian. Ihre filmischen Lebensläufe sind kürzer, denn die Dokumentaristen hatten sie lange aus den Augen verloren. Nun über fünfzig Jahre alt, waren Jürgen, der zweite Jürgen der Klasse und Maler und Tapezierer wie sein Namensvetter, der heute Transport- und Lagerarbeiter in Manschnow (Oderbruch) ist, und Christian, Landmaschinenschlosser und heute Haustechniker bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau in Berlin, bereit, sich noch einmal filmen zu lassen. Petra, die wie Winfried das Abitur machte, Ärztin werden wollte und als Bauingenieurin nach Mecklenburg ging, hatte schon 1983 eine weitere Mitarbeit abgelehnt. So endet ihr und übrigens auch Ilonas Porträt schon zu DDR-Zeiten. Aber das Fragmentarische, mit dem große Zeitsprünge und Auslassungen in den Biografien verbunden sind, die Fragezeichen setzen, hat auch seine Reize und regt zu spannenden Mutmaßungen an.

Extras

Kapiteleinteilung, Trailer, Pressestimmen

Credits
Kamera: Hans Eberhard Leupold, Harald Klix
Mitwirkende: Jürgen Fröhlich, Petra Hadlich, Christian Struwe, Ilona Müller, Winfried Jerchel
Musik: Gerhard Rosenfeld, Kurt Grottke
Regie: Winfried Junge, Barbara Junge
Schnitt: Barbara Junge
Ton: Hannes Schreier

Produktion: a jour Film, Klaus-Dieter Schmutzer
Produktionsland: DDR, BRD
Produktionsjahr: 1961-2006
Pressestimmen

»Seit 1982 standen die Lebensgeschichten der Kinder von Golzow neun Mal im Internationalen Forum des Jungen Films zur Diskussion. Mit einem zehnten Mal könnte ein Schlussstein gesetzt werden – würden nicht noch weitere fünf ‘Lebensläufe‘ warten, die von der zweiten
Elke, Karin, Gudrun, Eckhard und Bernhard erzählen. Dann erst wäre das „Ende der unendlichen Geschichte” wirklich erreicht. Titel vielleicht: „… so leben sie noch heute”.«
-Barbara und Winfried Junge

»Die Junges sind Herren der Zeit.« Südeutsche Zeitung

2 DVDs
nicht mehr lieferbar
Teil 1 Deutsch, mit zuschaltbaren englischen UT
Teil 2 Deutsch, mit zuschaltbaren englischen UT

Best. Nr.: 88
ISBN: 978-3-89848-088-8
EAN: 4-021308-880886
FSK: o.A.

Länge: 267
Bild: PAL/Farbe + s/w, Farbe + s/w, 4:3
Ton: Mono
Sprache: Deutsch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: Die Kinder von Golzow
Reihe: Die Kinder von Golzow, absolut on demand
Rubrik: Dokument
Genre: Biografie/Porträt


Weitere Titel aus
unserem Programm




D.U.D.A! Werner Pirchner
Malte Ludin




Das Blumenwunder


absolut MEDIEN GmbH © 2014