Film | Kleine Freiheit

Kleine Freiheit

Regie: Yüksel Yavuz

Yüksel Yavuz’ preisgekrönte Emigrantengeschichte auf Leben und Tod…

Hamburg, nahe der Reeperbahn. Hier, mitten auf St. Pauli, lebt der junge Kurde Baran. Er arbeitet als Laufbursche in einem Imbiss. Eigentlich sollte er an seinem 16. Geburtstag abgeschoben werden, weil sein Asylantrag abgelehnt wurde. Doch Baran ist vorher in die Illegalität abgetaucht. Eines Tages begegnet er Chernor, einem Schwarzafrikaner, der ebenfalls illegal in Deutschland lebt. Chernor dealt, um sich den Traum einer Zukunft im fernen Australien zu finanzieren. Trotz einem Leben auf der Hut ist ihre Freundschaft eine Zeit lang unbeschwert. Doch dann taucht ein älterer Kurde auf, Selim, der Mann, den Baran für den Tod seiner Eltern verantwortlich macht.
Als er ihren Tod rächen will, eskalieren die Ereignisse.

Publikumspreis des 23. Internationaln Istanbul Film Festival 2004
Hauptpreis des 15. Ankara International Filmfestival 2003

Extras

Kapiteleinteilung, Infolinks

Credits
Darsteller: Cagdas Bozkurt, Leroy Delmar, Necmettin Cobanoglu, Naci Özaslan
Kamera: Patrick Orth
Regie: Yüksel Yavuz
Schnitt: Lars Spaeth

Produktion: Ralph Cotta, Peter Stockhaus
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2003
Pressestimmen

»Die Geschichte der beiden Jungen wird mit intensiven kinematographischen Mitteln erzählt; eine visuelle Umsetzung des Verlorenseins, was es bedeutet, keinen Halt mehr zu finden und förmlich in Einsamkeit zu ertrinken. Der Film strahlt trotz rasanter Sequenzen eine ungemeine Ruhe aus. Er zeigt, was die Figuren fühlen und wie sie leben. Kleinigkeiten, das Alltägliche, ohne dass sich das Politische in den Vordergrund schiebt. Vor allem durch die beiden Laienhauptdarsteller wirkt KLEINE FREIHEIT sehr realistisch und authentisch. Genau das schwebte mir von Anfang an vor.«
- Yüksel Yavuz

»Yavuz’ radikale Subjektivität steht dem deutschen Kino ebenso gut an wie Akins vollendetes Geschichtenerzählen.«
- Die Welt

»Es ist, als ob das normale Leben ganz nah ist, es wartet auf der anderen Straßenseite. Man müsste nur hinübergehen, aber dieser Schritt ist unmöglich. KLEINE FREIHEIT zeigt, warum das so ist. Und er zeigt, was passiert, wenn man es doch versucht.«
- TAZ

Auszeichnungen

Publikumspreis des 23. Internationaln Istanbul Film Festival 2004
Hauptpreis des 15. Ankara International Filmfestival 2003
Quinzaine Cannes 2003

DVD
lieferbar
€ 5,00


Best. Nr.: 43
ISBN: 978-3-89848-043-7
EAN: 4-021308-880435
FSK: 12

Länge: 97
Bild: PAL, Farbe, 16:9
Ton: Dolby Stereo
Sprache: Deutsch
Untertitel: teilw. deutsche Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Rubrik: Spielfilm
Genre: Drama, Kinder/Jugendfilm


Weitere Titel aus
unserem Programm




Helmut Qualtinger liest »Mein Kampf«




The Pervert’s Guide to Cinema
Sophie Fiennes


absolut MEDIEN GmbH © 2014