Film | Henri Cartier-Bresson

Henri Cartier-Bresson

Regie: Henri Cartier-Bresson

Henri Cartier-Bresson (1908–2004): Fotograf, Regisseur, Schauspieler, Zeichner, Maler und Mitbegründer der Fotoagentur Magnum Photos.

Nach einem Studium der Malerei in Paris von 1922 bis 1928 widmete sich Cartier-Bresson ab 1930 der Fotografie. Als Regieassistent von Jean Renoir lernte er das Handwerk des Filmemachens und drehte im Spanischen Bürgerkrieg erste Filme. Er entkam im Zweiten Weltkrieg zweimal aus deutscher Kriegsgefangenschaft und fotografierte die Befreiung von Paris. Seine 1952 aufgestellte Theorie der Fotografie des »moment décisif«, des entscheidenden Augenblicks, illustrierte er schon frühzeitig in seinen Kriegsreportagen. Beim Fotografieren legte er großen Wert auf eine möglichst perfekte Bildkomposition. 1955 stellte er als erster Fotograf im Pariser Louvre aus. Als lebende Legende beendet Cartier-Bresson 1972 das professionelle Fotografieren und widmete sich in seinen letzten Jahrzehnten wieder verstärkt der Malerei.

Die Edition umfasst folgende Filme:

DVD 1 – Regie: Henri Cartier-Bresson
VICTOIRE DE LA VIE (Der Sieg des Lebens, 1937; zusammen mit Herbert Kline) ist ein Dokumentarfilm über die Krankenhäuser der Republik Spanien.
L’ESPAGNE VIVRA (Spanien wird siegen, 1938) ist ein Dokumentarfilm über den Spanischen Bürgerkrieg und die Zeit danach.
LE RETOUR (Die Rückkehr, 1944–45) entstand im Auftrag des US-Office of War Information, ein Film über Kriegsgefangene und Deportierte. Bei LE RETOUR brachte Cartier-Bresson seine Erfahrungen als deutscher Kriegsgefangener ein.
IMPRESSIONS DE CALIFORNIE (Eindrücke aus Kalifornien, 1970) und SOUTHERN EXPOSURES (1971), zwei Dokumentationen für CBS News, gedreht in Farbe, im reichen Kalifornien und im armen Süden.

DVD 2 – Im Bild: Henri Cartier-Bresson
HENRI CARTIER-BRESSONBIOGRAPHIE D’UN REGARD (Henri Cartier-Bresson – Biographie eines Blicks, 2003) von Heinz Bütler ist eine der letzten Filmbegegnungen mit HCB. L’AVENTURE MODERNE (Das moderne Abenteuer, 1975) von Roger Kahane zeigt HCB beim Fotografieren mit seiner Leica.
CONTACTS (Kontaktabzüge, 1994) von Robert Delpire erzählt über den Kontaktabzug die Geschichte hinter den Fotos.
FLAGRANTS DÉLITS (Auf frischer Tat, 1967) von Robert Delpire montiert HCBs berühmteste Fotos zu der Musik von Diego Masson.
ÉCRIRE CONTRE L’OUBLI (Schreiben gegen das Vergessen, 1991) von Martine Franck und HCB für Amnesty International ist ein Appell gegen das Töten.
UNE JOURNÉE DANS L’ATELIER D’HENRI CARTIER-BRESSON
(Ein Tag im Atelier von HCB, 2005) von Caroline Thiénot Barbey zeigt HCB beim Zeichnen und Malen.

Das opulente, reich bebilderte Booklet informiert über den Ausnahmefotografen und die hierzulande erstmals zu sehende Filmsammlung.

Extras

Mit opulentem Booklet

Inhaltsübersicht

DVD 1 Regie: Henri Cartier-Bresson
- Der Sieg des Lebens (1937, s/w, 49 Min., zusammen mit Herbert Kline)
- Spanien wird leben (1938, s/w 43’32’’)
- Die Rückkehr (1944–45, s/w, 32’37’’)
- Eindrücke aus Kalifornien (1969–70, Farbe, 23’20’’)
- Southern Exposures (1969–70, Farbe, 22’25’’)

DVD 2 Im Bild: Henri Cartier-Bresson
- Henri Cartier-Bresson – Biographie eines Blicks (2003, von Heinz Bütler)
- Das moderne Abenteuer (1975, von Roger Kahane)
- Kontaktabzüge (1994, von Robert Delpire)
- Auf frischer Tat (1967, von Robert Delpire)
- Ein Tag im Atelier von Henri Cartier-Bresson (2005, von Caroline Thiénot Barbey)
- Schreiben gegen das Vergessen (1991, von Martine Franck)

Credits
Mitwirkende: Henri Cartier-Bresson, Isabelle Huppert, Ferdinando Scianna, Elliott Erwitt, Arthur Miller, Robert Delpire, Josef Koudelka
Regie: Henri Cartier-Bresson
Weitere Ergebnisse der Personensuche: Heinz Bütler

Produktionsjahr: 1937-1971
Pressestimmen

»mit den beiden DVDs der Arte-Edition sind seine vielen Fans bestens ausgestattet« fotomagazin

»Man wird süchtig danach, mit den Augen Cartier-Bressons auf die Welt zu schauen.« NDR Kultur-Journal

»Fotografieren heißt, den Atem anhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirklichkeiten alle unsere Fähigkeiten vereinen.« Henri Cartier-Bresson

»Die Kamera ist für mich ein Skizzenblock, ein Instrument der Intuition und Spontanität,
der Meister des Augenblicks, der mit den Mitteln des Visuellen gleichzeitig
fragt und entscheidet. Um die Welt ›mitzuteilen‹, muss man sich in den Ausschnitt,
den der Sucher begrenzt, einbezogen fühlen. Diese Haltung verlangt Konzentration,
Disziplin des Bewusstseins, Sensibilität und Sinn für Geometrie. Nur durch äußerste
Sparsamkeit der Mittel erreicht man Einfachheit des Ausdrucks. Fotografieren setzt
unbedingten Respekt vor dem Objekt und vor sich selbst voraus.«
Henri Cartier-Bresson

»Ein großartiger Künstler, eine wunderbare DVD
Deutschlandradio Kultur, Bernd Sobolla

»Er stellte als erster Fotograf im Pariser Louvre aus und gründete die berühmte Agentur „Magnum Photos“, war Regieassistent bei Jean Renoir und dokumentierte filmisch den Spanischen Bürgerkrieg. Vor allem aber war er DER Künstler, der mit seinen schwarzweißen „Snapshots“ Ästhetik und Realismus, Glamour und Feinstudie unter einen fotografischen Hut zu bringen verstand: HENRI CARTIER-BRESSON. Nun hat Absolut Medien im Rahmen der ARTE-Edition Filme von und über Cartier-Bresson in dieser schönen, reichhaltigen und informativen DVD-Box veröffentlicht und damit einem wahren Pionier Reverenz erwiesen. Chapeau!«
uncut.at

»Das bei HCB, wie der Meister von Kritikern und Museumsleuten gerne genannt wurde, ausgeprägte Gespür für sein Credo des „entscheidenden Moments“ ist auch im Medium Film präsent. Überzeugen kann man sich davon dank der mit einem informativen und angenehm dezent bebilderten Booklet bestückten Doppel-DVD, die neben Dokumentationen auch fünf Dokumentarfilme von Cartier-Bresson enthält.«
film-dienst, Alexandra Wach

2 DVDs
im Digipack mit Booklet

lieferbar
€ 24,90


Best. Nr.: 954
ISBN: 978-3-89848-954-6
EAN: 978-3-89848-954-6
FSK: Infoprogramm

Bild: PAL, Farbe+s/w, 4:3
Ton: Mono/ Stereo
Sprache: Französisch
Untertitel: deutsche Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: ARTE EDITION
Reihe: Fotografie
Rubrik: Dokument
Genre: Biografie/Porträt


Weitere Titel aus
unserem Programm




GAUGUIN
Marie-Christine Courtes




Tintoretto: Das Drama des Bildes
Dagmar Knöpfel


absolut MEDIEN GmbH © 2014