Film | Die Falle (Klopka)

Die Falle (Klopka)

Regie: Srdan Golubović

Das Kind ist krank, todkrank: Woher sollen Mladen (Nebojša Glogovac) und Marija (Nataša Ninković), Bauleiter und Lehrerin in Belgrad, fast 30.000 Euro für die Operation nehmen? Doch eine Anzeige in der Zeitung hat Erfolg, ein Fremder (Miki Manojlović) meldet sich und bietet Mladen ein ungeheuerliches Geschäft an: Er bekommt die Summe, wenn er einen »Feind des Volkes« umbringt. Mladen lehnt ab. Dem Kind aber geht es immer schlechter, und unversehens steckt der Vater in einer Falle … DIE FALLE ist das Psychogramm einer Gesellschaft, in der jahrelang verübte und erlittene Gewalt tiefe Spuren hinterlassen hat. Den Blick richtet der Film jedoch auf die Beschädigungen der Seele des Einzelnen und bleibt dadurch frei von Pathos. Mit Anica Dobra.

Bonus: Filmgespräch mit Prof. Jürgen Haase und Nikolaj Nikitin

Preis für die Beste Regie und FIPRESCI-Preis – goEast 2007

Extras

Filmgespräch mit Prof. Jürgen Haase und Nikolaj Nikitin
Pressestimmen
Preise, Auszeichnungen, Festivals
Links
Trailer
Kapiteleinteilung
Booklet

Inhaltsübersicht

1
Prolog: Nichts von alledem hätte passieren dürfen
2
Eine glückliche Familie
3
Schlimme Nachrichten
4
Ein unmoralisches Angebot
5
Die Falle schnappt zu
6
Die Krankheit verschlimmert sich
7
Die Entscheidung
8
Ein furchtbares Geheimnis
9
Jelenas Vertrauen
10
Mladen sucht einen Ausweg
11
Das Richtige tun
12
Auge um Auge

Credits
Buch: Srdan Golubović, Srđan Koljević,
Darsteller: Nebojša Glogovac, Nataša Ninković, Miki Manojlovic, Anica Dobra, Marko Durović
Kamera: Aleksandar Ilić
Musik: Mario Schneider
Regie: Srdan Golubović
Schnitt: Marko Gluśac, Dejan Urosević
Ton: Branko Djordjevic

Produktion: Film House Baš Čelik (Belgrad), Mediopolis GmbH (Leipzig), UJ Budapest Filmstudio KFT (Budapest)
Produktionsland: Serb/D/Ungarn
Produktionsjahr: 2007
Pressestimmen

“Ein bildgewaltiger, stringenter und packender Thriller.” arte.tv

»Der Film, als Thriller angekündigt, ist weit mehr: ein sensibles, düsteres Drama. Ein Film der Zwischentöne, der grausam ist, bedrückend, bewegend und spannend zugleich – und mit einem großen Knall endet.« Neue Ruhr Zeitung

Aus der FBW-Begründung: »Ein großer kleiner Film aus Serbien, ein zutiefst humanes Thema, ein Drama von geradezu klassischer Wucht und eine Bildsprache, die diese Bezeichnung aufs höchste verdient.«

»Ein spannender vielschichtiger Film über Recht und Gerechtigkeit, Schuld und Sühne, Korruption und Moral, Liebe und Hass, der auch in seiner filmischen Umsetzung gelungen ist und mit zahlreichen Überraschungen aufwartet.« (top-videonews)

»Ein serbischer Thriller mit großartigen Darstellern« (Emder Zeitung, 22.05.2008)

»Ein höchst außergewöhnlicher Film«
- Spiegel Online

»Ein Wunder von einem Film… hervorragend besetzt«
- Berliner Zeitung

»Als kraftvoller Thriller inszeniert Regisseur Srdan Golubovic eine kritische Bestandsaufnahme der serbischen Gesellschaft in der Ära nach Milosevic«
- Die Welt

»Ganz im Stile des Film Noir … Eine herausragende Erzählung über Schuld und Sühne, die nicht nur auf dem elften internationalen Filmfestival Sofia mit dem Stella Artois Grand Prix ausgezeichnet wurde, sondern auch beim Wiesbadener „goEast“-Festival den Preis für die beste Regie sowie die Auszeichnung der internationalen Filmkritik als bester Film erhielt. Top-Darsteller wie Natasa Ninkovic, Anica Dobra und der erst kürzlich in „Irina Palm“ brillierende Miki Manojlovic als gesetzesloser Fremder verleihen dem Film eine besondere Tiefe und lassen ihn noch lange Nachwirken.«
- 3sat Filmredaktion

Auszeichnungen

Prädikat: Besonders wertvoll

Internationales Filmfestival Sofia 2007
Stella Artois Grand Prix (Bester Film)

goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films Wiesbaden 2007
Preis für die Beste Regie
Preis der Internationalen Filmkritik (FIPRESCI-Preis für den Besten Film)

5. Almaty International Film Festival Kasachstan 2007
“Grand Prix“

Artfilm International Film Festival Teplice / Slowakei 2007
Blauer Engel für den Besten Film

International Film Festival Zerkalo (Ivanovo / Russland) 2007
Beste Regie

Offizieller Kandidat Serbiens
für den Oscar 2008

DVD
lieferbar
€ 5,00


Best. Nr.: 952
ISBN: 978-3-89848-952-2
EAN: 978-3-89848-952-2
FSK: 12

Originaltitel:
Klopka


Länge: 103
Bild: PAL, Farbe, 16:9
Ton: Stereo
Sprache: Deutsch, Serbisch
Untertitel: Englisch, Deutsch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: goEast
Rubrik: Spielfilm
Genre: Thriller


Weitere Titel aus
unserem Programm




Moondance
Dagmar Hirtz




Anita – Tänze des Lasters (Lotti Huber-DVD)
Rosa von Praunheim


absolut MEDIEN GmbH © 2014