Film | Demokratie – für alle?

Demokratie – für alle?
10 Dokumentarfilme von unabhängigen Filmemachern aus China, Indien, Japan, Pakistan, Liberia, Ägypten, Russland, Bolivien, Dänemark und den USA sowie 23 Kurzfilme

Regie: diverse

Die moderne Demokratie beruht auf den Errungenschaften der europäischen Aufklärung. Ist Demokratie ein universeller Wert? Verhalten sich Politiker in allen Teilen der Erde auf dieselbe Art und Weise? Demokratie ist nie bequem. In vielen Teilen der Welt ist sie Grund für gewaltsame und blutige Auseinandersetzungen. Demokratie kann enttäuschen, sie kann aber auch Massen mobilisieren.

Zehn junge Filmemacher sind losgezogen, um ihre unterschiedlichen Sichtweisen auf ein hochaktuelles und sehr politisches Thema zu dokumentieren.

Mehr als 30 Sender rund um den Globus strahlten die Serie DEMOKRATIE – FÜR ALLE? aus.

DIE FILME:
TAXI ZUR HÖLLE (Taxi to the Dark Side) von Alex Gibney, USA 2007, 52 Min.
Seit Beginn des »Krieges gegen den Terror« sind über 100 Gefangene in US-Gefangenschaft gestorben. So auch der afghanische Taxifahrer Dilawar, den Menschen seines Dorfes als ehrlicher und freundlicher Mann bekannt…. Bester Dokumentarfilm, Filmfestival Tribeca, NYC

DEMOKRATIE IN UNIFORM (Dinner with the President) von Sabiha Sumar, Pakistan 2006, 58 Min.
Ist die Atommacht Pakistan demokratie-fähig? Eine Spurensuche beim Dinner mit Präsident Musharraf.

FÜR GOTT, ZAR UND VATERLAND von Nino Kirtadze, Russland 2007, 52 Min.
Mikhail Morozov ist ein russischer »Patriot«, guter Christ und Besitzer von »Durakovo« – dem »Dorf der Narren«, 100 Kilometer südwestlich von Moskau. Menschen aus ganz Russland pilgern hier her, um echte russische Patrioten zu werden.

WÄHLT MICH! (Please vote for me) von Weijun Chen, China 2007, 55 Min.
Wahlkampf in einem Klassenzimmer in Wuhan – einer Stadt von der Größe Londons mitten in China. Das Experiment ergründet die Frage: Was wäre, wenn die Demokratie nach China käme?

DIE CHEFIN von Daniel Junge und Siatta Scott Johnson, Liberia 2007, 56 Min.
Einblicke in den Arbeitsalltag der ersten frei gewählten Präsidentin Afrikas: Ellen Johnson Sirleaf in Liberia. Wird sie mit ihren Kolleginnen Demokratie und Frieden in das verwüstete Land bringen?

AUF DER SUCHE NACH GANDHI von Lalit Vachani, Indien 2007, 52 Min.
Den 60. Jahrestag seiner Unabhängigkeit begeht Indien als weltgrößte, freiheitliche Demokratie. Was aber ist geblieben von Gandhis bahnbrechenden Idealen?

DEMOKRATIE SCHLÄFT, SHAYFEEN.COM von Leile Menjou und Sherief Fahmy, Ägypten 2007, 52 Min.
‘Muster-Demokratie’ Ägypten unter Mubarak? Drei Frauen haben eine Initiative gegründet, die sie »Shayfeen.com« (Wir beobachten Euch) nennen und mit der sie für freie Meinungsäußerung und den Aufbau einer unabhängigen Justiz kämpfen – ein lebensgefährliches Unterfangen.

DIE WAHLKAMPAGNE! von Kazuhiro Soda, Japan 2007, 52 Min.
Was bestimmt die Wahl der Japaner? Der Kandidat oder traditionelle Mehrheiten? Das Experiment der »Liberal Democratic Party«: Die Aufstellung eines unbekannten Bürgers ohne Parteibasis, ohne Wahlkreis, ohne Charisma. Und ohne Chance?

DIE INKA-REVOLUTION von Rodrigo Vazquez, Bolivien 2007, 52 Min.
Auf Druck der Wähler verstaatlichte der erste eingeborene Präsident Boliviens Evo Morales, ein ehemaliger Kokabauer, die Ölindustrie und brachte die Agrar-Reform in Gang. Doch das alte System existiert weiter, inklusive Korruption, Vetternwirtschaft und Populismus.

TEUFLISCHE KARIKATUREN von Karsten Kjaer, Dänemark 2007, 60 Min.
12 Zeichnungen in einer dänischen Lokalzeitung und das kleine Land gerät in eine Konfrontation mit Muslimen in der ganzen Welt. Der Regisseur drehte im Libanon, Iran, Syrien, Qatar, Frankreich, in der Türkei, Deutschland und in Dänemark und sprach mit Schlüsselfiguren des Karikaturen-Streits.

Extras

Booklet

Inhaltsübersicht

- Taxi zur Hölle (Taxi to the Dark Side) von Alex Gibney, USA 2007, 52 Min.
- Demokratie in Uniform (Dinner with the President) von Sabiha Sumar, Pakistan 2006, 58 Min.
- Für Gott, Zar und Vaterland von Nino Kirtadze, Russland 2007, 52 Min.
- Wählt mich! (Please vote for me) von Weijun Chen, China 2007, 55 Min.
- Die Chefin von Daniel Junge und Siatta Scott Johnson, Liberia 2007, 56 Min.
- Auf der Suche nach Gandhi von Lalit Vachani, Indien 2007, 52 Min.
- Demokratie schläft, Shayfeen.com von Leile Menjou und Sherief Fahmy, Ägypten 2007, 52 Min.
- Die Wahlkampagne! von Kazuhiro Soda, Japan 2007, 52 Min.
- Die Inka-Revolution von Rodrigo Vazquez, Bolivien 2007, 52 Min.
- Teuflische Karikaturen von Karsten Kjaer, Dänemark 2007, 60 Min.
+ 12 Kurzfilme

Credits
Regie: diverse

Pressestimmen

»Ein tolles Medienprojekt.«
- TV Spielfilm

»Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.«
- Winston Churchill

»Was dieses internationale (Film-)Projekt auszeichnet, ist nicht nur die Vielfalt der kritischen Zugänge zur Demokratie. Begleitend zu dem groß angelegten Fernsehevent ist die Internetplattform www.whydemocracy.net als partizipatives Element geschaffen worden, das den Zuschauer aktiv in die Demokratiedebatte rund um die Dokumentarfilme einbezieht.« (Sonja Greiner, In : Ray 12/08)

»Demokratie pur, für alle, die sich mit ihr auseinander setzen müssen, wollen und sollten – zehn filmische Absätze zur Annäherung an ein uneingeschränkt bedeutendes Thema, die nicht nur Beachtung, sondern auch Bewunderung verdienen.« (Film-Dienst 24/2008)

Auszeichnungen

Langfassung von “Taxi zur Hölle” (Box enthalt die TV-Fassung):
Oscar für den besten Dokumentarfilm 2008
Peabody Award 2008
Filmfestival Tribeca, Bester Dokumentarfilm

5 DVDs
im Schuber

lieferbar
€ 9,90


Best. Nr.: 939
ISBN: 978-3-89848-939-3
EAN: 978-3-89848-939-3
FSK: Infoprogramm

Länge: 686
Bild: PAL, Farbe, 16:9
Ton: Dolby Stereo
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: teilw, deutsche UT
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: ARTE EDITION
Rubrik: Dokument
Genre: Reise/fremde Länder


Weitere Titel aus
unserem Programm




Borderline
Kenneth Macpherson




Bilder aus Asien: Persische Miniaturen – Shitao – Hokusai
Alain Jaubert


absolut MEDIEN GmbH © 2014