Film | Lotte Reinigers schönste Filme

Lotte Reinigers schönste Filme

Regie: Lotte Reiniger

Die “Best-of”-Kompilation der Scherenschnittkünstlerin

In den 20er Jahren entwickelte Lotte Reiniger (1899–1981) die Ästhetik des Silhouettenfilms zur künstlerischen Perfektion und schuf in den folgenden Jahrzehnten eine Welt der Wünsche, Träume und Wunder. Für ihre fantasievollen Werke schnitt sie die von ihr entworfenen Figuren aus schwarzem Fotokarton und verband die einzelnen Glieder mit Draht, um sie für die Aufnahmen zu animieren. Als Hintergründe verwendete sie transparente Lagen aus Butterbrotpapier, gestaltete kunstvolle Landschaften, Städte oder orientalische Interieurs.

Im Austausch mit Künstlern wie Ruttmann, Brecht und Dessau gehörte Lotte Reiniger zur Avantgarde der 20er Jahre in Berlin. Musik, Märchen und Literatur inspirierten ihre Filme. Die Nazi-Diktatur störte auch ihren Lebensweg, nach beruflichen Stationen in Paris, London, Rom geriet sie nach dem Krieg nahezu in Vergessenheit. Das Deutsche Filmmuseum / Frankfurt hat maßgeblichen Anteil an ihrer Wiederentdeckung und an der Restaurierung ihrer Filme.

1927/28 Doktor Dolittle und seine Tiere: Die Reise nach Afrika
1928 Der scheintot Chinese
1931/32 Harlekin
1933 Carmen
1935 Papageno
1935 Der Graf von Carabas
1953/54 Der Heuschreck und die Ameise
1953/54 Kalif Storch
1953/54 Das tapfere Schneiderlein
1954 Aladin und die Wunderlampe
1978/79 The Rose and the Ring

Extras

mit Booklet

Inhaltsübersicht

1927/28 Doktor Dolittle und seine Tiere: Die Reise nach Afrika
1928 Der scheintote Chinese
1931/32 Harlekin
1933 Carmen
1935 Papageno
1935 Der Graf von Carabas
1953/54 Der Heuschreck und die Ameise
1953/54 Kalif Storch
1953/54 Das tapfere Schneiderlein
1954 Aladin und die Wunderlampe
1978/79 The Rose and the Ring

Credits
Regie: Lotte Reiniger

Produktionsjahr: 1927-79
Pressestimmen

»Sie wurde mit zaubernden Händen geboren.« Jean Renoir

»Die Kunst der Lotte Reiniger ist zweidimensional – aus Prinzip. Das Wesentliche ist Gestalt in Bewegung, ist Gehen, Tanzen, eine harmonische Choreografie der Gesten, der Haltungen, ist eine fantastische Welt, dynamisch aufgelöst in Umriss und Fläche. Über die filigrane Schönheit, die so entsteht, kann man immer nur staunen.« Ekkehard Knörer, taz

»Auf den ersten Blick sieht das alles, die Stoffe und die von chinesischen Vorbildern beeinflusste Technik, denkbar modernefern aus. Da liegt man aber ganz falsch. Lotte Reiniger bewegte sich in nächster Nähe zu avantgardistischen Künstlern vom Bauhaus bis zu Walter Ruttmann, der bei “Prinz Ahmed” ihr Mitarbeiter war, und G. W. Pabst, zu dessen “Don Quixote”-Film sie Tricksequenzen beisteuerte. Mit Bert Brecht war sie gut bekannt, an ihrem Film “Doktor Doolittle und seine Tiere” waren die Komponisten Kurt Weill, Paul Hindemith und Paul Dessau beteiligt.« Ekkehard Knörer, taz

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 899
ISBN: 978-3-89848-899-0
EAN: 978-3-89848-899-0

Länge: ca. 160
Bild: PAL, s/w + Farbe, 4:3
Ton: Dolby Stereo
Sprache: Deutsch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: ARTE EDITION
Reihe: Lotte Reiniger
Rubrik: Spielfilm, Kurzfilme, Animationsfilme
Genre: Märchen, Animationsfilme


absolut MEDIEN GmbH © 2014