Film | Die Verlorene Welt (1925)

Die Verlorene Welt (1925)

Regie: Harry O. Hoyt

Harry O. Hoyt drehte DIE VERLORENE WELT nach einem 1912 erschienenen Roman von Sir Arthur Conan Doyle (dem geistigen Vater von Sherlock Holmes).

Professor Challenger, von einer Expediton in das Amazonasgebiet zurückgekehrt, behauptet, dass es dort prähistorische Tiere gebe. Die Londoner Wissenschaftler, allen voran sein Kontrahent Summerlee, glauben ihm nicht. Man beschließt, gemeinsam in das geheimnisvolle Land zu reisen. Der junge Journalist Ed Malone, der Adlige Abenteurer Lord Roxton und die Tochter eines bereits verschollenen Forschers schließen sich an. Nachdem die Helden durch ein Missgeschick auf einem von der übrigen Welt abgeschnittenen Plateau gefangen sind, begegnen ihnen alle Arten von Dinosauriern: Pteranodons, Brontosaurier, Trachodons, Allosaurus, Triceratops. Nachts fällt eines der Monster über die Expedition her …

Über viele Jahrzehnte existierte DIE VERLORENE WELT lediglich als einstündiger Film. Für die neue und wohl umfassendste Version wurden Auszüge aus acht verschiedenen Fassungen neu zusammengefügt. Die DVD enthält zwei musikalische Versionen des Stummfilms: eine mit der Originalmusik von Robert Israël sowie eine weitere mit einer modernen Komposition aus dem Jahr 2000, interpretiert durch das Alloy Orchestra.

Extras

Der Film kommentiert von Roy Pilot, Autor von „The annotated Lost World“ (auf Englisch), ungeschnittene Filmszenen, Erstausstrahlung des Kurzfilms von Willis H. O’ Brien, Originaltrailer

Inhaltsübersicht

1 Vorspann
2 Das Londoner Record Journal
3 Challengers Vortrag
4 Der unmögliche Professor
5 Paula White
6 Die verlorene Welt
7 Die große Fremde
8 Bei Sonnenaufgang
9 Gefangene des Plateaus
10 Ein Allosaurus
11 Suche nach einem sicheren Camp
12 Die Höhlen im Berg
13 Traurige Neuigkeiten für Paula
14 Der Vulkanausbruch
15 Ein Affe bringt die Rettung
16 Ein lebender Beweis
17 Der Schrecken von London
18 Ende gut alles … gut?

Credits
Buch: Sir Arthur Conan (Nach einem Roman von) Doyle,
Darsteller: Bessie Love, Lewis Stone, Wallace Beery, Lloyd Hughes, Alma Bennett, Arthur Hoyt
Kamera: Arthur Edeson
Musik: Rudolf Friml, R. J. Miller,
Regie: Harry O. Hoyt
Schnitt: George McGuire,

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1925
Pressestimmen

»"The Lost World" hieß nicht nur ein Dinosaurier-Spektakel von Stephen Spielberg. Sondern auch schon der Stummfilm von 1925, der ihm zugrunde lag. Die Tricktechnik in ihren Pioniertagen – und eine persönliche Einführung durch den Ideengeber, “Sherlock Holmes”-Autor Sir Arthur Conan Doyle.« – Peter Zander, DIE WELT

»für Freunde von Knetgummisauriern unbedingt empfehlenswert / Die prähistorischen Saurier … sind damals noch im äußerst zeitaufwändigen Stop-Motion-Verfahren Bild für Bild per Hand animiert worden. Trotzdem haben die sich etwas holperig fortbewegenden Saurierpuppen mehr Charme und Persönlichkeit als so manch modernes High-End-Monster aus dem Computer.« Jörg Buttgereit

»’Lost World’ hält dem Vergleich mit heutigen Science-Fiction-Werken mit ihrer immer komplexeren Computeranimation von Wesen und Welten genau deshalb stand, weil er keine perfektionistische digitale Simulation, sondern eine verspielte Phantasie ist.«
- DNews.de

»Der Film kann als Urvater von Werken wie dem bereits angeführten “King Kong und die Weiße Frau”, aber auch von Werken wie “Panik in New York”, “Godzilla”, oder auch “Jurassic Park” gelten.«
- Splashmovies.de

»Eine Entdeckung« – Bayern 5

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 886
ISBN: 978-3-89848-886-0
EAN: 978-3-89848-886-0
FSK: 6
Vertriebsgebiet: D, A, CH

Originaltitel:
The Lost World


Länge: 101
Bild: NTSC, S/W + viragiert, 4:3
Ton: Dolby Digital
Sprache: Englisch
Untertitel: deutsche, holländische Untertitel
Regionalcode: RC 2

Label: absolut Klassik/ARTE Edition
Rubrik: Spielfilm


Weitere Titel aus
unserem Programm




OCCUPIED Staffel 2 (Blu-ray)
Erik Skjoldbjærg, Charlotte Brandström, Jens Lien




Evolution heute: Die Entwicklung im Gang
Jean-François Barthod, Frédéric Febvre, Luc Riolon


absolut MEDIEN GmbH © 2014