Filmarchiv | Angriff auf die Demokratie – Eine Intervention

Angriff auf die Demokratie – Eine Intervention
Ein Montage-Film von Romulad Karmakar basierend auf Material von Niels Negendank, Kulturzeit, ZDF/3sat und Haus der Kulturen der Welt

Regie: Romuald Karmakar

Am 18. Dezember 2011 fand im Haus der Kulturen der Welt in Berlin eine Veranstaltung mit dem Titel ANGRIFF AUF DIE DEMOKRATIEEINE INTERVENTION statt. Bei dieser Intervention präsentierten zehn deutsche Intellektuelle Statements zur Gefährdung der Demokratie durch die sogenannte Eurorettung.

Politisch betrachtet besteht die »Eurokrise« weniger in der Verschuldung als in der Gefährdung der Demokratien, die die vorgebliche Rettung des Euro mit sich bringt: Die Politik spricht inzwischen von »marktkonformer Demokratie«, es haben sich Institutionen wie eine omnöse »Troika« etabliert, die demokratisch nicht legitimiert sind. Unter Vorgabe ihrer »Sparpläne« werden Selbstbestimmungsrechte beschnitten, was Rettung genannt wird, findet jeweils unter dem behaupteten Zeitdruck »der Märkte« statt. Die unter diesem Druck gefällten Entscheidungen gelten sodann als »alternativlos«.

Demokratie ist eine Ordnung, die auf der Abwägung von Alternativen beruht. Sie ist jederzeit gefährdet, besonders dann, wenn – wie in der Eurokrise – scheinbare Sachzwänge suggerieren, man habe »keine Zeit«, umständliche und langwierige parlamentarische Verfahren zu absolvieren.
Franziska Augstein, Friedrich von Borries, Carolin Emcke, Julia Encke, Romuald Karmakar, Nils Minkmar, Ingo Schulze, Joseph Vogl, Harald Welzer, Roger Willemsen »sprechen über Märkte und deren scheinbar naturwüchsige Imperative, über Impotenz der Politik, über Postdemokratie, Rettungsschirme und europäische Erosion.« FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

Inhaltsübersicht

STATEMENTS
1. Carolin Emcke, Publizistin, u.a. »Stumme Gewalt – Nachdenken über die RAF«
2. Franziska Augstein, Journalistin (Süddeutsche Zeitung) und Historikerin, publizierte u. a. »Von Treue und Verrat. Jorge Semprun und sein Jahrhundert«
3. Friedrich von Borries, Professor für Designtheorie an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg
4. Julia Encke, Journalistin (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)
5. Romuald Karmakar, Filmemacher
6. Nils Minkmar, Feuilletonchef (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
7. Ingo Schulze, Schriftsteller
8. Joseph Vogl, Professor für Literatur- und Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität
9. Harald Welzer, Direktor von FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit. Publizierte u. a. »Opa war kein Nazi«, »Täter«, »Klimakriege«, »Soldaten«
10. Roger Willemsen, Schriftsteller

Credits
Mitwirkende: Franziska Augstein, Friedrich von Borries, Carolin Emcke, Julia Encke, Romuald Karmakar, Nils Minkmar, Ingo Schulze, Joseph Vogl, Welzer Harald, Willemsen, Roger
Regie: Romuald Karmakar
Weitere Ergebnisse der Personensuche: Roger Willemsen

Produktion: Pantera Film
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2012
Pressestimmen

Eine »Intervention« und einen »Montage-Film« nennt der Autor im Untertitel diese aus neun Redebeiträgen namhafter deutscher Intellektueller bestehende Dokumentation einer Veranstaltung zur Euro-Krise, die am 18. Dezember

»…ein Film der auf jeden Lehrplan gehört. Man bekommt vorgeführt, wie man sprechen kann, wenn man die Dinge nicht mehr als gegeben nimmt.« RAY

DVD
1

nicht mehr lieferbar

Best. Nr.: 8004
ISBN: 978-3-8488-8004-1
EAN: 978-3-8488-8004-1
Vertriebsgebiet: D, A, CH

Länge: 102
Bild: PAL, Farbe, 16:9
Ton: Mono
Sprache: Deutsch
Untertitel: englische Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Rubrik: Dokument


Weitere Titel aus
unserem Programm




Monowitz und andere Tatorte
Alfred Jungraithmayr




Leipzig Filme 1986 - 1997
Andreas Voigt


absolut MEDIEN GmbH © 2014