Filmarchiv | Vom Hirschkäfer zum Hakenkreuz

Vom Hirschkäfer zum Hakenkreuz

Regie: Oliver Lammert, Madeleine Dewald

VOM HIRSCHKÄFER ZUM HAKENKREUZ erzählt in einer materialreichen, assoziativen Montage von der grenzenlosen Möglichkeit, Bilder zu manipulieren und mit Bildern zu verführen.
Der Historionaut, eine Geschichtsmaschine, produziert einen unaufhörlichen Strom erinnerter, gegenwärtiger und zukünftiger Bilder. Er hilft, Verbindungen zu knüpfen, zum Beispiel zwischen dem seltsam deutschen Kulturfilm und der Filmavantgarde von La Sarraz, Hirschkäfern und Großvätern, Dark Wave und Cyberbugs.
Es geht um faschistischen Pseudodarwinismus und künstlerische Korrumpierbarkeit, um Kulturfilmer, die ihre teils avantgardistischen Erzähl-, Film- und Montagetechniken in den Dienst des Faschismus stellten.
Willkommen im Land der Käfer und der Avatare! Vertraute Koordinaten der Erzählkonvention sind hier außer Kraft gesetzt.

DVD-Ausstattung:
Zahlreiche Dokumente
Bonus-Film: DAS ERBE DER BILDER (Ein Portrait des Regisseurs und Malers Svend Noldan (1893 – 1978), der vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland Filme machte.)
Kapiteleinteilung, Quellenverweise, Zeittafeln u.v.a.m.

Extras

Zahlreiche Dokumente, Bonus-Film: DAS ERBE DER BILDER, Kapiteleinteilung, Quellenverweise, Zeittafeln u.v.a.m.

Credits
Buch: Oliver Lammert, Madeleine Dewald
Kamera: Mike Hain
Mitwirkende: Dammbeck Lutz, Alfred Schobert, Josef Maria Klum, Peter Herger, Marie-Christine Kamke, Florian Bruchhäuser, Heinrich Meybohm, Walter Frentz
Musik: Jan Feddersen
Regie: Oliver Lammert, Madeleine Dewald
Schnitt: Oliver Lammert, Madeleine Dewald

Produktion: DOCK 43, Oliver Lammert, Madeleine Dewald
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2001
Pressestimmen

»Der Historionaut beschleunigt die Recherche. Gibt es einen Zusammenhang zwischen Rammstein, Riefenstahl und Walther Ruttmann?«
- (17. Internationales Dokumentarfilmfestival München)

»Vom Hirschkäfer zum Hakenkreuz ist ein intelligenter, aufklärerischer Dokumentarfilm, der nicht nur die Bedingungen künstlerischen Schaffens kritisch hinterfragt, sondern mit seinem eigenen Beispiel auch untestreicht, dass die filmishce Avantgarde heutzutage im digitalen Bereich zu finden ist.«
- Dirk Henninger

DVD
nicht mehr lieferbar

Best. Nr.: 745
ISBN: 978-3-89848-745-0
EAN: 4-021308-887458
FSK: 12

Länge: 78
Bild: PAL, Farbe, 4:3
Sprache: Deutsch
Untertitel: englische Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Rubrik: Dokument


Weitere Titel aus
unserem Programm




Tot in Lübeck
Lottie Marsau, Katharina Geinitz




Neue Gehirne
Benno Trautmann


absolut MEDIEN GmbH © 2014