Film | Hitzewelle

Hitzewelle

Regie: Joyce A. Nashawati

Griechenland in der nahen Zukunft: Die Hitze ist kaum auszuhalten. Wasser ist eine äußerst kostbare Ressource und längst privatisiert. Ashraf, ein arabischer Migrant, hält sich mit einer Aufenthaltsgenehmigung im Land auf. Die Stimmung ist angespannt. Überall schlägt ihm eine Atmosphäre des Misstrauens entgegen, Gewalt und Aggression liegen in der Luft. Ashraf fühlt sich beobachtet. Die Bilder und Schatten vor seinen Augen verschwimmen in der Hitze und sein Unbehagen wächst mit jedem Grad, um das die Temperatur steigt. Bald muss er sich fragen, ob die unnachgiebige Hitze tatsächlich die einzige Bedrohung für ihn ist.

Joyce Nashawati setzt sich in ihrem mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichneten Mystery-Thriller mit beständig an Relevanz gewinnenden Fragestellungen wie Migration, Fremdenfeindlichkeit und Ressourcenknappheit auseinander. „Hitzewelle“ erzeugt ein packendes und immens spannendes Klima der Bedrohung, das vor allem deshalb so viel Unbehagen erzeugt, weil es viel realistischer ist, als wir wahrhaben wollen.

Regisseurin Joyce A. Nashawati wuchs zwischen Beirut, Accra, Kuwait und Athen auf. Sie studierte Film in England und Paris. Ihre Kurzfilme THE UMBRELLA (2008), THE BITE (2010) und ON LEAVE (2013) wurden auf zahlreichen Festival weltweit gezeigt. HITZEWELLE ist ihr erster Spielfilm.

Die Reihe „Femmes Totales – Filme von Frauen“ wurde ins Leben gerufen, um zeitgenössische Filme von Frauen stärker in den Fokus zu rücken. Obwohl es selbstverständlich sein sollte, schaffen es dennoch viel zu wenige Filme von Filmemacherinnen ins Kino. Die Gründe reichen von Förderstrukturen, Vorurteilen bis hin zur Annahme, dass weibliche Regisseure nicht mit Millionenbudgets umgehen könnten. Dass all das Unsinn ist, beweist die vielfältige Auswahl von „Femmes Totales“! Gleich ob fesselnde Dokumentation, nervenaufreibender Thriller, satirische Komödie oder ergreifendes Drama – „Femmes Totales“ präsentiert großes Kino. Von Frauen. Aus aller Welt. Für alle.

FEMMES TOTALES ist ein Projekt von eksystent distribution Filmverleih
www.femmes-totales.de
www.eksystent.com

Extras

Trailer Film, Filmtrailer zur Femmes Totales Reihe

Credits
Darsteller: Mimi Denissi Ziad Bakri (Ashraf) (Katerina)
Regie: Joyce A. Nashawati

Produktionsland: F/GR
Produktionsjahr: 2015
Pressestimmen

“Ein Szenario irgendwo zwischen Western, Psycho-Thriller und post-apokalyptischer Science Fiction.”
filmloewin.de

“Ein unglaublich beeindruckender Film. Ein albtraumhafter Thriller an der Grenze zum Surrealismus, der eine viel zu realistische Geschichte durch die Augen eines Mannes an der Schwelle zum Wahnsinn erzählt. Einer der besten Filme des Jahres.” Screen Anarchy

“Großartige Bilder!“ The Hollywood Reporter

„Ein beeindruckendes Spielfilmdebüt.“ Cineuropa

„Visionär! Ein nervenzerreißender pychologischer Thriller.“ Seventh Row

„Ein unglaublich beeindruckender Film. Einer der besten Filme des Jahres.“ Screen Anarchy

Auszeichnungen

Thessaloniki Film Festival – Fipresci Preis
European Film Festival Brüssel: Cinelab Award;
Fantasporto: Bester Schauspieler

Festivals
FESTIVALS : Sitges IFF, Spanien Toronto IFF, Kanada  Dubai IFF, Dubai Trieste Science+Fiction, Italien Neuchatel IFF, Schweiz Haifa IFF, Israel Transilvania IFF, Rumänien Paris IFFF, Frankreich Maskoon Fantastic Film Festival, Libanon Eurasia IFF, Kasachstan Suspense IFF (Official Selection) Ars Independent FF, Polen Greek Film Festival Australia New York Greek Film Festival Carthage Film Festival, Griechenland Alfilm, Deutschland Hellas Filmbox, Deutschland

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 7024
ISBN: 978-3-8488-7024-0
EAN: 978-3-8488-7024-0
FSK: 12

Originaltitel:
Blind Sun / Kafsonas


Länge: 98
Bild: PAL, Farbe, 16:9
Ton: Dolby Stereo
Sprache: Französisch, Englisch, Arabisch
Untertitel: deutsche Untertitel

Label: absolut MEDIEN
Reihe: Femmes Totales
Rubrik: Spielfilm


Weitere Titel aus
unserem Programm




Der Vormund und sein Dichter
Percy Adlon




Helmut Qualtinger liest »Mein Kampf«


absolut MEDIEN GmbH © 2014