Film | Meek's Cutoff

Meek's Cutoff

Regie: Kelly Reichardt

1845, in den frühen Tagen des Oregon-Trails heuert ein kleiner Treck mit drei Familien den Trapper Stephen Meek an, um sie durch die Rocky Mountains zu führen. Meek gibt vor, eine Abkürzung zu kennen, und führt die Gruppe auf einen unmarkierten Weg über die Hochebene, wo sie sich in der Felsenwüste verlaufen. Die Wasservorräte gehen zur Neige, und die Siedler beginnen, Meek zu misstrauen. Ein Indianer kreuzt ihren Weg, und die Gruppe muss sich entscheiden, ob sie sich diesem, von ihnen als Feind angesehenen Eingeborenen anschließen soll oder weiterhin dem Mann vertrauen, der sich bisher als wenig zuverlässig erwiesen hat. Kelly Reichardts wunderschöner Film ist ein Solitär in der Westerngeschichte – die Reise ist das Thema, nicht das Woher und Wohin.

Über die Dreharbeiten
»Während der Recherche für MEEK’S CUTOFF lasen wir viele Tagebücher aus dieser Zeit. Natürlich waren diese Tagebücher von Frauen geschrieben worden, und sie gaben einen ganz eigenen Blick auf diesen historischen Abschnitt frei. Es ist ein ganz anderer Ton und eine andere Sichtweise, als wir sie von den Hollywood-Western kennen. Man bekommt eine Vorstellung von der alltäglichen Arbeit und von der Monotonie dieser Arbeit. […]
Die Reise schien wie eine Trance zu sein. So etwas versuchten wir in den Film einfließen zu lassen. Die Stille, das Schweigen und die gnadenlose, sich verändernde Landschaft. Die erschwerten Bedingungen beim Drehen, dazu noch mit Ochsen und historischen Waggons, erforderten von uns einen ganz anderen Rhythmus.« (Kelly Reichardt)

Extras

Making Of
Trailer

Credits
Buch: Jon Raymond
Darsteller: Michelle Williams (Emily Tetherow), Bruce Greenwood (Stephen Meek), Will Patton (Solomon Tetherow), Zoe Kazan (Millie Gately), Paul Dano (Thomas Gately), Shirley Henderson (Glory White), Neal Huff (William White), Tommy Nelson (Jimmy White), Rod Rondeaux (The Cayuse)
Kamera: Christopher Blauvelt
Musik: Jeff Grace
Regie: Kelly Reichardt
Schnitt: Kelly Reichardt

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2010
Pressestimmen

»Dieser einzigartige bildersprachliche = hochatmosphärische Minimalismus von Kelly Reichardt ist begeisterndes meditatives SpannungsKINO. Ergreifend wie konsequent in dieser stilistischen Suspense und auch in der musikalisch ‘vorsichtigen’, unterschwelligen An-Stimmung grandios an- wie aufregend. Als poetisch-wahrhaftige Reflexion über die Konfrontation des Menschen mit einer jahrhundertealten, für ihn lebensfeindlichen Natur und Umwelt.« – Hans-Ulrich Pönack

»So hat man den Westen im Kino noch nie gesehen." Johannes Binotto, Filmbulletin

»Reichardt erzählt anhand scheinbar vertrauter Topoi vom hohen Preis, den die Eroberung des Kontinents forderte; nicht unspektakulär, sondern klassisch.« ray, Andreas Ungerböck

»Der Fremde mit seinen Bedürfnissen und Interessen, seinen Absichten und Hoffnungen ist undurchschaubar. Gerade darin liegt die Radikalität von Reichardts Film: Dass er keine Geschichte der Annäherung, der Integration oder gar gelingender Freundschaft erzählt, sondern das die ungewisse Suchbewegung seiner Figuren in eine beunruhigende Ausweglosigkeit mündet.« filmgazette, Wolfgang Nierlin

»Ein Hoffnungsstrahl unter lauter uninspirierten Industrieerzeugnissen!« film-dienst

»Ein minimalistischer Frauenwestern, und so realistisch, wie ein Film nur sein kann.« Süddeutsche Zeitung

»Es tut sich da eine kleine Geschichtsrevision auf, geschult an Geschlechterfragen und geprägt
von einem zeitgemäss kontrollierten Realismus. Die DVD enthält zusätzlich ein wohltuend wortloses Making-of über den beschwerlichen Dreh mit Waggons und Ochsen.« Tages-Anzeiger (Zürich), Pascal Blum, 25.9.13

»Die Bilder in Reichardts Film erzählen Dinge, die das Genre selbst nie wirklich interessiert haben.« WAZ

»Was für ein ungewöhnlicher Western! Es gibt keine edlen Cowboys, keine Schießereien, keine wilden Saloonszenen, ja nicht einmal ein typisches Breitbildformat, das die Weite der US-amerikanischen Prärie voll zur Geltung bringen würde. Stattdessen: eine Gruppe desillusionierter Männer und Frauen auf einem Treck durch eine karge Wüste, ein offensichtlich orientierungsloser Führer und ein Indianer, den niemand versteht. Und all dies im klassischen schmalen 4:3-Format, das auch bildlich den Figuren ihren Bewegungsspielraum nimmt. … Indem Kelly Reichhardt jegliche Regeln über Bord wirft, gelingt
ihr eine neue Betrachtungsweise dieses uramerikanischen Filmgenres. Die Eroberung des
Wilden Westens war eben keine feine Sache – und auch keine Spielwiese strahlender
Helden.« top-videonews

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 7006
ISBN: 978-3-8488-7006-6
EAN: 978-3-8488-7006-6
FSK: 6
Vertriebsgebiet: D, A, CH

Originaltitel:
Meek's Cutoff


Länge: 102 Min. (DVD 1) + 111 Min. (DVD 2)
Bild: PAL, Farbe, 4:3
Ton: 2.0 Dolby Digital, Dolby Surround 5.1
Sprache: Englisch
Untertitel: deutsche, englische Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: Peripher
Rubrik: Spielfilm
Genre: Western


Weitere Titel aus
unserem Programm




Dekalog (6 DVD im stabilen Schuber)
Krzysztof Kieslowski




Eis Zeit Raum + Bibliothek im Eis
Lutz Fritsch, Maria Anna Tappeiner, Reinhard Wulf


absolut MEDIEN GmbH © 2014