Film | Unser täglich Gift

Unser täglich Gift


Wie die Lebensmittelindustrie unser Essen vergiftet Regie: Marie-Monique Robin

Wie die Lebensmittelindustrie unser Essen vergiftet

Immer mehr Wissenschaftler sehen einen Zusammenhang zwischen der Zunahme von Krebserkrankungen, Immunschwächen, Diabetes sowie neurologischen Erkrankungen und der sich verändernden Ernährung der Menschen. Der Wunsch, immer mehr Lebensmittel herzustellen und sie für längere Zeit haltbar zu machen, hat dazu geführt, dass immer häufi ger chemische Zusätze in Nahrungsmitteln verarbeitet werden. Marie-Monique Robins Dokumentarfi lm beleuchtet, unter welchen Bedingungen Lebensmittel produziert, verarbeitet und konsumiert werden − vom Feld bis auf den Teller, von den verwendeten Pestiziden bis hin zu Zusatzstoffen und Kunststoffen, mit denen die Lebensmittel in Berührung kommen.

Bonusfilm LE PAIN ET LE VIN DE L’AN 2000 (1964) (nur auf Französisch)
Jean Lalliers Film wies schon vor fast 50 Jahren auf die Schädlichkeit chemischer Zusatzstoffe in unserer Nahrung hin und verurteilte die Folgen der massiven Industrialisierung der Lebensmittelerzeugung sowie die unzulänglichen Kontrollsysteme.

Extras

Bonusfilm LE PAIN ET LE VIN DE L’AN 2000 (1964) (nur auf Französisch)
Jean Lalliers Film wies schon vor fast 50 Jahren auf die Schädlichkeit chemischer Zusatzstoffe in unserer Nahrung hin und verurteilte die Folgen der massiven Industrialisierung der Lebensmittelerzeugung sowie die unzulänglichen Kontrollsysteme.

Inhaltsübersicht

1 Wissen ist Können
2 Pestizide sind Gift
3 Chronische Vergiftungen
4 Die erlaubte Tagesdosis − ETD
5 Höchstgrenzen für Rückständen − HGR
6 Zusatzstoffe und Aspartam
7 Interessenkonfl ikte
8 Plastikverpackungen und Bisphenol A
9 Endokrine Disruptoren
10 Der Cocktail-Effekt
11 Ernährung, Lebenswandel und Krebs
12 Die Ausnahme Indien
13 Postskriptum

Credits
Regie: Marie-Monique Robin

Produktionsland: F
Produktionsjahr: 2010
Pressestimmen

»Fachbegriffe, Definitionen, Formeln und Zahlen weiß die Autorin zu erklären, und sie mischt die Daten mit Zeichnungen und historischem Filmmaterial. Sie demonstriert sozusagen Verständlichkeit als Mittel der Glaubwürdigkeit – umso dubioser wirkt da das Schweigen mancher Hersteller.« sueddeutsche.de

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 545
ISBN: 978-3-89848-545-6
EAN: 978-3-89848-545-6
FSK: Infoprogramm

Länge: 105 + 55 Min.
Bild: PAL, Farbe, 16:9
Ton: Dolby Stereo
Sprache: Deutsch, Französisch; Bonusfilm nur auf Französisch
Regionalcode: RC 2

Label: absolut MEDIEN
Edition: ARTE EDITION
Rubrik: Dokument
Genre: investigative Reportage


Weitere Titel aus
unserem Programm




DER MANN DER 75 SPRACHEN KONNTE
Anne Magnussen, Pawel Debski




Morgenröte im Aufgang/ Dawn in Ascent
Max Hopp, Jan Korthäuer, Ronald Steckel, Klaus Weingarten


absolut MEDIEN GmbH © 2014