Film | ANDY WARHOL - GODFATHER OF POP

ANDY WARHOL - GODFATHER OF POP

Regie: Rick Burns

Mit Andy Warhol starb 1987 der berühmteste und wohl am meisten missverstandene Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seine Kunst war zugleich zugänglich und rätselhaft, direkt und schwer erfassbar, naiv und voll bitterer Ironie. Er veränderte die Vorstellung von der Malerei und führte die Kunst im Zeitalter der mechanischen Reproduzierbarkeit zu ihrem logischen Extrem. Wie kein anderer begriff er, welche Rolle der Ruhm in der Massengesellschaft spielt. Er wurde zum Hofdichter des amerikanischen Jahrhunderts, zum Wortführer eines der radikalsten Experimente der amerikanischen Kultur und zum einflussreichsten Künstler seiner Zeit.

Der zweiteilige Dokumentarfilm von Ric Burns ist ein fesselndes und bewegendes Porträt, das sowohl in Warhols turbulentes Leben als auch in seine ereignisreiche Epoche einführt. Er fügt eindringliche Interviews, unveröffentlichtes Bild- und Filmmaterial sowie Einblicke in Warhols umfangreiches Werk zusammen. Erstmals wird das gesamte Spektrum von Warhols erstaunlicher künstlerischer Produktion erfasst, von den späten 40er Jahren bis zu seinem frühen Tod in den 80ern.

Inhaltsübersicht

Kapitel Teil 1
1 Markenzeichen Warhol
2 A star is born
2 Andrew Warhola
4 Carnegie Institute
5 Warhol als Illustrator
6 Die Geburt der Pop Art-Bewegung
7 Siebdrucken und Serien
8 Schönheit und Ruhm
9 1963, Dallas

Kapitel Teil 2
1 Do it yourself
2 The Factory
3 Andy Warhols Filme
4 Edie Sedgwick
5 The exploding plastic inevitable
6 Drella
7 Zwischen Leben und Tod
8 Die 70er-Jahre, Kunst und Geschäfte
9 Der Tod

Credits
Regie: Rick Burns

Pressestimmen

“Gut drei Stunden Film, ein ganzes Abendprogramm über Andy Warhol (1928–1987): man sieht man den blassen, stets eigenartig zurückhaltenden Künstler auf Bildern aus seinen Kinder- und Jugendjahren, mit seiner Mutter, anlässlich seiner ersten Ausstellung, in der factory, signierend in Menschenmengen, umgeben von Blitzlichtgewitter, wie er mit Luft gefüllte Kissen in den Himmel aufsteigen lässt oder mit Diven im Arm auf dem Sofa sitzt und lächelt.” Kunstbulletin

“Warhol veränderte die herkömmliche Vorstellung von Malerei und führte die Kunst ins Extrem. Er begriff wie kein anderer, welche Rolle Ruhm in der Massengesellschaft spielt, und es ist nicht ohne Reiz, sich vorzustellen, wie er den Selfie-Wahn der Lächerlichkeit preisgeben würde.
Ein fast vierstündiges anrührendes Porträt von Ric Burns, das so gut wie keine Fragen zu Person und Werk offen lässt, ist auf DVD erschienen. Mittels eindringlicher Interviews und unveröffentlichtem Filmmaterial wird hier das gesamte Spektrum von Warhols künstlerischer Produktion erfasst.” Lahn-Dill.Zeitung

“Beredte Weggefährten, Biografen und Kunstkritiker, viel Archivmaterial und nicht zuletzt eine Menge Werkbeispiele entwerfen ein vielschichtiges Bild von Warhol als Genie und Person. So blickt man hinter die Fassade, hinter der er sich zunehmend versteckte.” Der Landbote

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 495
ISBN: 978-3-89848-495-4
EAN: 978-3-89848-495-4
Vertriebsgebiet: D

Länge: 240
Bild: NTSC, 16:9
Ton: Dolby Stereo
Sprache: Deutsch Englisch Französisch
Untertitel: Deutsch Französisch
Regionalcode: codefree

Label: ARTE Edition
Rubrik: Dokument
Genre: Biografie/Porträt


Weitere Titel aus
unserem Programm




PARIS / BERLIN: NACHBARSCHAFTSGESCHICHTEN
Frédéric Wilner




HUNDERT MEISTERWERKE UND IHRE GEHEIMNISSE
Clément Cogitore


absolut MEDIEN GmbH © 2014