Filmarchiv | Design 4

Design 4


Regie: Danielle Schirman, Anna-Célia Kendall, Hélène Guétary Idee: Luciano Rigolini

Die Sammlung DESIGN erzählt die Geschichte des 20. Jahrhunderts anhand von Industrieobjekten nach. Sie stellt eine Verbindung zwischen dem jeweiligen Design und der Zeit seiner Entstehung her und schildert anhand von typischen Konsumprodukten die Geschichte des Designs des letzten Jahrhunderts. Im Vordergrund stehen dabei Gegenstände, die ästhetische und technologische Neuerungen darstellten, ihre jeweilige Epoche widerspiegelten und gleichzeitig ihrer Zeit voraus waren.

Auf dieser DVD – weitere 6 Folgen der Reihe:

FIAT 500
LEGOSTEIN
VÉLOSOLEX
ARCO LAMPE
COMPAS TISCH
STUHL RIETVELD

Inhaltsübersicht

FIAT 500 Der Bau des Fiat 500 im Jahr 1957 steht als Symbol für die Massenmotorisierung und den industriellen Aufschwung Italiens. Das wahre Wunder an Sparsamkeit und Vereinfachung nutzt den Platz im Inneren optimal aus: Ein Klassiker!

LEGOSTEIN Seit 1949 wurden 320 Milliarden Steine verkauft. Der Däne Ole Kirk Christiansen erfand die Klötzchen, mit denen man so ziemlich alles bauen kann. Der Name kommt vom Dänischen »Leg Godt«, was »Spiel gut« heißt.

VÉLOSOLEX Das französische Mofa war preiswert, robust und verbrauchte wenig Sprit. Zuerst dient es vor allem Ärzten, Handelsvertretern und Priestern als Fortbewegungsmittel, in den 50er Jahren wird es zum beliebten Fahrzeug der Arbeiter, in den 60ern von den Studenten entdeckt.

ARCO LAMPE Die Arco-Lampe wurde 1962 von den Brüdern Castiglioni entworfen. Ihr weitausholender Bogen, ihr Sockel aus weißem Carrara-Marmor und ihr kugelförmiger Schirm aus blitzendem Aluminium befreiten den Wohnzimmertisch von der Notwendigkeit einer Deckenlampe.

COMPAS TISCH Jean Prouvé entwarf seinen leichten und sehr robusten Tisch »Compas« im Jahr 1948. Wie die Zeiger eines Zirkels sind die schlanken, dreieckigen Metallbeine geformt, auf denen die Platte des für zwei bis acht Stühle ausgelegten Tisches liegt.

STUHL RIETVELD Das im Jahr 1918 von Gerrit Rietveld konzipierte puristische Sitzmöbel erweiterte die Formensprache des Möbeldesigns, indem es die bildnerischen Grundsätze von Piet Mondrians »De Stijl«-Bewegung in Dreidimensionalität umsetzte.

Credits
Idee: Luciano Rigolini
Regie: Danielle Schirman, Anna-Célia Kendall, Hélène Guétary

Produktion: ARTE France, Le Centre Pompidou, Steamboat Films, Lobster Films
Produktionsland: F
Produktionsjahr: 2008-2009
Pressestimmen

»Ein Genuss, nicht nur für Designfans.« Deutschlandfunk

»Eine schicke DVD für Gestaltungsfetischisten und andere Menschen, die auch mal kurz ohne Popcorn-Kino auskommen.« Schnüss

DVD
nicht mehr lieferbar

Best. Nr.: 471
ISBN: 978-3-89848-471-8
EAN: 978-3-89848-471-8
FSK: Infoprogramm
Vertriebsgebiet: D, A, CH

Länge: 156
Bild: NTSC, Farbe, 4:3
Ton: Dolby Stereo
Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch
Regionalcode: RC 2

Label: absolut MEDIEN
Edition: ARTE EDITION
Reihe: absolut Kunstreihe, Design
Rubrik: Dokument
Genre: TV-Reihe


Weitere Titel aus
unserem Programm




Der Erste Weltkrieg. Kunst und Krieg / Die Abwesenheit von Kriegskunst
Heinz Bütler, Alexander Kluge




Design 2


absolut MEDIEN GmbH © 2014