Film | SPEAK UP

SPEAK UP


Regie: Amandine Gay

“Schwarz” und “Frau” – das sind gleich zwei Eigenschaften, die zu Diskriminierung führen. Was aber sagen, denken, fühlen schwarze Frauen in Europa heute? Wie können sie ihre eigene Geschichte schreiben, jenseits der herrschenden männlich-weißen Erzählung? Die Dokumentation ist eine Bestandsaufnahme der weiblichen “Afropean Diaspora”.
Auch im 21. Jahrhundert sind Rassismus, Sexismus und Homophobie längst nicht überwunden, für zahlreiche Menschen gehören Diskriminierungserfahrungen nach wie vor zum Alltag. Wie schmerzhaft das ist und wie sie damit umgehen, das erzählen schwarze Frauen aus Belgien und Frankreich in Amandine Gays Dokumentarfilm. Die Frauen berichten von den Vorurteilen, mit denen sie zu kämpfen haben, auch davon, was sie stärkt und ihnen Kraft gibt. Dabei eröffnen sich nicht nur faszinierende Einblicke, Gays Film wirft zudem drängende Fragen auf, die uns alle betreffen.

Wo kommst du wirklich her? Es ist an der Zeit, dass wir reden! Im Dokumentarfilm vom Amandine Gay kommen Schwarze Frauen zu Wort, die in Europa Rassismus und Diskriminierung erlebt haben.
Der Film konzentriert sich dabei auf die kollektiv erlebte Diskriminierung und den Kampf um die Wiederaneignung eines eigenen Narrativs – also eine eigenständige Definition darüber, was eine Schwarze weibliche Perspektive ausmacht.

AMANDINE GAY
Die Regisseurin Amandine Gay lebt in Montreal und ist Aktivistin, Journalistin und afrofeministische Filmemacherin. Nach ihrem Abschluss der Kommunikationswissenschaften begann sie ein Studium am Konservatorium der Darstellenden Künste in Paris. Seit 2012 arbeitet sie als Drehbuchautorin. SPEAK UP ist ihr Regiedebüt.

FEMMES TOTALES präsentiert großes Kino. Von Frauen. Aus aller Welt. Für alle.

Die Reihe „Femmes Totales – Filme von Frauen“ wurde ins Leben gerufen, um zeitgenössische Filme von Frauen stärker in den Fokus zu rücken. Obwohl das Thema „Frauen in der Filmbranche“ aktuell stark in den Medien vertreten ist, so sind Werke von Frauen dennoch Mangelware im Kino.

Durch #MeToo und andere Initiativen sind in den letzten Monaten viele Veränderungen angestoßen worden, um verkrustete Strukturen aufzubrechen. Diese DVD Reihe macht sichtbar, dass Filme von Frauen gleichermaßen spannend, abwechslungsreich und unterhaltsam sind. FEMMES TOTALES zeigt vielfach ausgezeichnete Werke, die für ein junges, rebellisches und internationales Kino stehen. Sie erzählen von „real girl power“, von Menschen, die ihren Platz in der Gesellschaft erkämpfen, Gefühlsextremen, Familiengeheimnissen oder Diskriminierung.

FEMMES TOTALES ist ein Projekt von eksystent distribution Filmverleih
www.femmes-totales.de, www.eksystent.com

Extras

Mit allen 10 Trailer der Reihe FEMMES TOTALES!

Credits
Regie: Amandine Gay

Produktionsland: F
Produktionsjahr: 2017
Pressestimmen

“Wenn ein Film mit schwarzen Darstellern gedreht wird, wird er als schwarzer Film bezeichnet. Wenn er mit weißen Darstellern gedreht wird, ist es bloß ein Film. In der Dokumentation der Bürgerrechtsaktivistin und afro-feministischen Filmemacherin Amandine Gay erzählen schwarze
Frauen von der Diskriminierung, die sie in Europa erleben. Indem sie von ihren unterschiedlichen Erfahrungen berichten, nehmen sie ihre eigene Geschichte selbst in die Hand.” Kino.de

“Kompromisslos und schillernd!” LIBÉRATION

Eine berührende und präziser Dokumentarfilm, der zeigt, wie hartnäckig sich rassistische Klischees halten. LES INROCKUPTITLES

“Nimmt kein Blatt vor den Mund: Über eine Laufzeit von zwei Stunden werden hier zahlreiche Themen angesprochen, von politischem Aktivismus über Sexualität und Religion bis hin zu Depressionen. Die bis zum Abspann namenlos bleibenden Frauen teilen in Einzelinterviews ihre Erfahrungen, Gedanken und Inspirationen mit dem Publikum und bilden so einen stetigen Erzählfluss. Das ist mitreißend und animiert dazu, sich weiter mit den angesprochenen Themen zu beschäftigen. Dass Gay ihren Film völlig uneitel als Plattform für ihre Interviewpartnerinnen anbietet, zahlt sich aus, ihr ist eine gleichermaßen anregende wie herausfordernde Dokumentation gelungen.
Ein kostbarer Schatz aus Eindrücken und Perspektiven.” Spielfilm.de

DVD
lieferbar
€ 9,90


Best. Nr.: 4069
ISBN: 978-3-8488-4069-4
EAN: 978-3-8488-4069-4
FSK: Infoprogramm

Originaltitel:
Ouvrir la voix


Länge: 122
Bild: PAL, Farbe, 16:9
Ton: Dolby Stereo
Sprache: Französisch
Untertitel: deutsche Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Reihe: Femmes Totales


Weitere Titel aus
unserem Programm




Auge in Auge - Eine deutsche Filmgeschichte
Michael Althen, Hans Helmut Prinzler




Like someone in love
Abbas Kiarostami


absolut MEDIEN GmbH © 2014