Film | Hafen der Hoffnung

Hafen der Hoffnung
Schweden und die Opfer der Shoah

Regie: Magnus Gertten

Geschichten von Menschen, deren Leben mit der Ankunft in Malmö neu begann – und denen es gelang, die Schatten des Holocaust hinter sich zu lassen.

April 1945. Ein Kameramann des schwedischen Roten Kreuzes filmt die Ankunft eines Flüchtlingsschiffs im Hafen von Malmö. An Bord sind Überlebende aus deutschen Konzentrationslagern, todkrank, ausgehungert, traumatisiert. Sie können – so zeigen es die erschütternden Bilder – noch gar nicht glauben, dass sie nun in Freiheit sind. Regisseur Magnus Gertten, der die alten Filmrollen gefunden hat, vertieft sich in die Passagierlisten. Gibt es noch Lebende, Zeitzeugen, Helfer von damals? Er findet drei von ihnen, die damals Kinder waren, sowie Freiwillige des Roten Kreuzes. Dies ist kein Film über Kriegserinnerungen, sondern vor allem über die Bedeutung gegenseitiger Hilfe, ohne die es keinen »Hafen der Hoffnung« gäbe.

Inhaltsübersicht

1. Vorspann
2. Ankunft im Hafen
3. Erste Hilfe
4. Das schöne Schweden
5. Neue Freundschaften
6. Familienrisse- und gründungen
7. Vermisste Angehörige
8. Die Suche nach Vermissten
9. Die Überlebenden heute
10. Abspann

Credits
Buch: Magnus Gertten, Jesper Osmund
Kamera: Jon Rudberg
Mitwirkende: Irene Krausz-Fainmann, Ewa Kabacinska, Stig Kinnhage, Joe Rosenberg, Bo Fröberg
Musik: Magnus Jarlbo
Regie: Magnus Gertten
Schnitt: Jesper Osmund

Koproduktion: Bow & Axe Entertainment, EIKON Media GmbH
Produktion: Auto Images AB
Produzenten: Lennart Ström, Marek Nowowiejski, Ulli Pfau
Produktionsland: SE
Produktionsjahr: 2012
Pressestimmen

HAFEN DER HOFFNUNG ist ein heller, leichter Film geworden, originell in der Machart (mit teilweise animierten Fotos), fast literarisch in der Erzählweise und mit einem eindringlichen Plädoyer aller Zeugen für jene ‘Normalität’, die spätere Generationen als ‘spießig’ verunglimpft haben.” – Berliner Zeitung, Jan Brachmann

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 4026
ISBN: 978-3-8488-4026-7
EAN: 978-3-8488-4026-7
FSK: Infoprogramm
Vertriebsgebiet: D, A, CH

Originaltitel:
Harbour of Hope


Länge: 75 Min.
Bild: PAL, Farbe + s/w, 16:9
Ton: Dolby Stereo
Sprache: deutsche Voice-over-Fassung
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Reihe: absolut on demand
Rubrik: Dokument


Weitere Titel aus
unserem Programm




Ich bin meine eigene Frau
Rosa von Praunheim




Aus Tibet - Ein Heimatfilm
Lottie Marsau/Katharina Rosa


absolut MEDIEN GmbH © 2014