Filmarchiv | Der weiße Wal

Der weiße Wal

Regie: Stephan Koester

Die abenteuerliche Geschichte eines Beluga-Wals, der 1966 im Rhein auftauchte. Einen Monat lang schaffte es “Moby Dick”, Tierfängern immer wieder zu entkommen und deutsche wie holländische Behörden in Atem zu halten. Mit großer Anteilnahme verfolgten die Menschen die mystische Reise des Wals 400 km gegen den Strom bis in die damalige Bundeshauptstadt Bonn, wo ihn Abertausende schon am Ufer erwarteten.

Gründlich recherchiert, mit Archivaufnahmen und zahlreichen Zeitzeugen.

Extras

Kapiteleinteilung, Infolinks

Credits
Buch: Carl-Ludwig Rettinger
Erzähler: Joachim Król
Kamera: Ralf M. Mendle
Regie: Stephan Koester
Schnitt: Rike Anders

Produktion: Köln Lichtblick Film
Produktionsland: D/NL
Produktionsjahr: 2001
Pressestimmen

»Ein einzigartiger Film, exzellent auf allen Ebenen« epd-Film

»Sehenswert!«
- Frankfurter Rundschau

»Die skurrile Doku-Komödie ‘Der Weisse Wal’ entdeckt das Politische in der Pointe.«
- Tagesspiegel

»Pfiffig montiertes Sittengemälde… sehenswerter Dokumentarfilm.«
- Frankfurter Rundschau

DVD
nicht mehr lieferbar

Best. Nr.: 22
ISBN: 978-3-89848-022-2
EAN: 4-021308-880220
FSK: o.A.

Länge: 90
Bild: PAL, Farbe + s/w
Sprache: Deutsch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Rubrik: Dokument


Weitere Titel aus
unserem Programm




Baukunst KIRCHEN UND KLÖSTER
Richard Copans, Stan Neumann




Baukunst 1930ER JAHRE
Richard Copans, Stan Neumann


absolut MEDIEN GmbH © 2014