Film | Die Zeit der Titanen: Tizian – Leonardo – Raffael

Die Zeit der Titanen: Tizian – Leonardo – Raffael

Regie: Alain Jaubert

Die Filmreihe PALETTES ist den großen Werken der Geschichte der Malerei gewidmet. Modernste Untersuchungs- und Computertechniken machen die Enträtselung der Bilder zu einer aufregenden detektivischen Ermittlung.

Tizian: Ländliches Konzert (um 1510)
In ein glückliches Arkadien führt Tizian (1488‒1576) den Betrachter mit seinem Gemälde. Es zeigt eine bukolische Szene: einen Schäfer und im Vordergrund zwei Männer und zwei nackte Frauen in einer idyllischen Landschaft im Gras sitzend. Sie musizieren auf einer Laute und einer Flöte. PALETTES untersucht den Bedeutungsgehalt des allegorischen Bildes und taucht dazu in die Geistesgeschichte der Renaissance und der Antike ein.

Leonardo: Heilige Anna Selbdritt (1500–1515)
Leonardo da Vincis harmonisch komponiertes Gemälde zeigt im Mittelpunkt die Heilige Anna. Auf ihrem Schoß sitzt die Jungfrau Maria, die sich zum Jesuskind herunterbeugt. Dieses ist nackt mit lockigem Haar und will über ein sich sträubendes Lamm springen. Anna scheint Maria einzuhüllen. Man versuchte, in diesem Werk geheime Prophezeiungen, rätselhafte Zerrbilder und verborgene optische Spielereien zu sehen. PALETTES erzählt die Geschichte des Gemäldes nach Art eines Kriminalromans.

Raffael: Porträt des Grafen Baldassare Castiglione (1515)
1514 gibt Graf Baldassare Castiglione bei seinem Freund Raphaelo Santi, genannt Raffael (1483‒1520), ein Porträt von sich in Auftrag. Das Bild erzählt eine Geschichte, die über den Rahmen der tiefen Freundschaft zwischen dem Maler und seinem Modell hinausgeht: Es spiegelt die Philosophie einer ganzen Epoche wider, denn erst ab der Renaissance gewann das Porträt an Bedeutung, als eine neue Weltanschauung und eine veränderte Auffassung der Rolle des Künstlers die mittelalterliche Denkweise ablöste.

Credits
Regie: Alain Jaubert

Produktionsland: F
Produktionsjahr: 1993, 1989, 1994
Pressestimmen

»PALETTES entwickelt eine idealtypische Kunstvermittlung, die sich gleichermaßen an den schulischen Unterricht, den interessierten Laien und an den Wissenschaftler wendet: Ein Meisterwerk kunstgeschichtlicher Bildanalyse im Medium Film! In jeweils dreißig minütigen Filmen werden drei Meisterwerke aus der Zeit der Renaissance (beginnendes 16. Jhdt.) vorgestellt:
1) Tizian: Ländliches Konzert (um 1510),
2) Leonardo da Vinci: Heilige Anna Selbdritt (1500–1515),
3) Raffael: Porträt des Grafen Baldassare Castiglione (1515).
Modernste Animationstechnik enträtselt die Bilder und macht Kunstgeschichte spannend. Am Anfang steht stets das Bild selbst; nur darum geht es. Sensibel wendet sich Alain Jaubert, der Alleinautor aller Folgen, zunächst dem zu, was ins Auge fällt: den zentralen Figuren, Farben oder Formen. Anschließend rekonstruiert er den Bildaufbau, verfolgt die Bildmotive durch das Gesamtwerk des Künstlers und spürt sorgfältig noch den unauffälligsten Details nach. Dann setzt er die Maltechnik, die Bildträger, die Farbauswahl in Beziehung zum Thema.«
– lehrerbibliothek.de

»Selten bekommt man Kunstgeschichte so facettenreich und eindrücklich vermittelt wie in „Palettes“ – in filmischen Erkundungen, die sich gleichermaßen für den schulischen Unterricht, den interessierten Laien und den Wissenschaftler eignen.« – B5 Kulturnachrichten
DVD
lieferbar
€ 9,90


Best. Nr.: 1006
ISBN: 978-3-8488-1006-2
EAN: 978-3-8488-1006-2
FSK: Infoprogramm
Vertriebsgebiet: D, A, CH

Länge: 90
Bild: PAL, Farbe, 4:3
Ton: Dolby 1.0
Sprache: Deutsch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: ARTE EDITION
Reihe: absolut Kunstreihe, Palettes
Rubrik: Dokument


Weitere Titel aus
unserem Programm




Hardcore Chambermusic
Peter Liechti




Kontaktabzüge 1–3


absolut MEDIEN GmbH © 2014