Film | Hotel Nooteboom

Hotel Nooteboom


Regie: Heinz Peter Schwerfel

Eine Bilderreise ins Land der Worte: Der niederländische Erfolgsautor im Porträt.

HOTEL NOOTEBOOM ist ein Film nicht der Worte, sondern der Liebe zwischen Wort und Bild. Cornelius Nooteboom, genannt Cees, Schriftsteller, Poet, Essayist, Augenmensch, katholischer Calvinist und niederländischer Kosmopolit, wird in einem Porträt vorgestellt, das der Literatur das Wort überlässt und dennoch in Bildern spricht.

Der Film besteht aus vier Handlungssträngen, die sich immer wieder kreuzen. Zum einen die Reisen und Begegnungen des heutigen Nooteboom, seine Spaziergänge durch Lissabon, Paris, Berlin oder Budapest, zum anderen die Arbeit am Schreibtisch
und die Gespräche mit Freunden. Dazu Interviews mit diesen Freunden, die jeweils ihr Lieblingsbuch vorstellen. Und schließlich Archivmaterial: Authentische, aber auch fingierte Zeugnisse aus Fernsehsendungen, Ehrungen, Lesungen und historischen Ereignissen, die Nooteboom erlebte und in denen seine individuelle Lebensgeschichte mit der Zeitgeschichte der letzten 50 Jahre verschmilzt.

Extras

Inklusive Booklet

Inhaltsübersicht

I. Die folgende Geschichte − Erster Teil
II. Meine Geschichte
III. Rituale
IV. Schreibende Anfänge
V. In den Niederländischen Bergen
VI. Bücher der Unruhe
VII. Allerseelen
VIII. Philip und die Anderen
IX. Die Bestsellerliste des Todes
X. Liebe im Vorübergehen
XI. Nootebooms Hotels

Credits
Buch: Heinz Peter Schwerfel
Kamera: Marcel Neumann
Mitwirkende: Connie Palmen, Max Neumann, Rüdiger Safranski, Marie Depusse, Laszlo Földenyi
Regie: Heinz Peter Schwerfel
Schnitt: Philippe Puicouyoul
Sprecher: Andre Jung, Nina Kronjäger, Otto Sander, Martin Wuttke
Weitere Ergebnisse der Personensuche: Cees Nooteboom

Produktion: Artcore Film, WDR
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2003
Pressestimmen

»Wir haben es hier nicht mit einem simplen Dokumentarfilm zu tun, denn Schwerfel und der Kameramann Marcel Neumann lieben das Verweilen ebenso wie ihr Dichter, und sie treffen die Halbtöne, die zwischen Fantasie und Wirklichkeit liegen, zwischen der Poesie, die uns in Nootebooms Romanen begegnet, und der historisch grundierten Genauigkeit seiner Reiseberichte.«
- DIE ZEIT

»Heinz Peter Schwerfel hat seine Dokumentation wie mit den Augen eines Schriftstellers gedreht. Jede Szene verrät profunde Werkkenntnis. Und wer die Bücher nicht kennt, wird durch diese filmische Anverwandlung -“was könnte schöner sein” – animiert, sie zu lesen.«
- DER TAGESSPIEGEL

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 832
ISBN: 978-3-89848-832-7
EAN: 4-021308-888325
FSK: o.A.

Länge: 96
Bild: PAL/Farbe, Farbe, 16:9
Ton: Dolby Stereo
Sprache: Deutsch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: ARTE EDITION
Rubrik: Dokument
Genre: Biografie/Porträt


Weitere Titel aus
unserem Programm




Scorsese: Meine italienische Reise (Il mio viaggio in Italia)
Martin Scorsese




Holozän
Heinz Bütler, Manfred Eicher


absolut MEDIEN GmbH © 2014