Film | Die Abenteuer des Prinzen Achmed

Die Abenteuer des Prinzen Achmed

Regie: Lotte Reiniger

DVD 1 der Lotte Reiniger-Werkausgabe
DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED zählt laut einer Umfrage des Kinematheksverbund von 1995 zu den 100 wichtigsten deutschen Filmen und wurde von der internationalen Online Film Critics Society (2003) als einziger deutscher Film unter die »100 besten programmfüllenden Trickfilme aller Zeiten« gewählt.

Das atemberaubend schöne Märchen nach Motiven aus Tausendundeine Nacht ist der erste abendfüllende Animationsfilm der Filmgeschichte. Seine Poesie und seine bezaubernden Figuren machen ihn noch immer zu einem Erlebnis. In den Jahren 1923 bis 1926 entstanden etwa 250.000 Einzelaufnahmen auf einem Tricktisch, fast 96.000 Frames fanden für den Film endgültig Verwendung.

Lotte Reiniger schnitt ihre vorgezeichneten Figuren aus schwarzem Photokarton mit einer Schere aus und verband die einzelnen Glieder mit Draht, um sie für die Aufnahmen zu animieren. Als Hintergründe verwendete sie transparente Lagen aus Butterbrotpapier, mit der Schere gestaltete sie kunstvolle Landschaften, Städte oder orientalische Interieurs.

Die DVD enthält die vom Deutschen Filmmuseum Frankfurt am Main restaurierte Fassung mit zwei Einspielungen der Filmmusik von Wolfgang Zeller durch das Deutsche Filmorchester Babelsberg unter der Leitung von Helmut Imig und – in einer neu arrangierten Fassung – durch das Schweizer Quintett I Salonisti.

Extras

Kapiteleinteilung, Extras: Der scheintote Chinese (1928), Aladin und die Wunderlampe (1954), Das Zauberpferd (1954), Interview mit Lotte Reiniger aus: DIE FRAU HINTER DEN SCHATTEN (ca. 17 Min.)(1981),Dokumente: Original Filmplakat, Zensurkarte, Premiereneinladung, Arbeitsfotos, Infolinks
AUSSERDEM: ausführliches Booklet mit Bio-/Filmografie Lotte Reiniger, Restaurierungsprotokoll, Informationen zum Film und den verschiedenen Musiken, Literaturhinweise

Credits
Buch: Lotte Reiniger
Musik: Wolfgang Zeller
Regie: Lotte Reiniger

Produktionsland: D
Produktionsjahr: 1923-26
Pressestimmen

»Der Geist des Märchens in der filmischen Bilderfolge ist aufs glücklichste neu geboren.«
- Vorwärts, 9.5.1926

»Lotte Reiniger benutzt die ideale Technik:… Die bewegliche Silhouette hält mit Charme ganz die richtige Grenze zwischen Kunstprodukt und Leben.«
- Weltbühne, 24.12.1928

»Ein Meisterwerk! Sie wurde mit zaubernden Händen geboren.«
- Jean Renoir

»Alles an diesem Film ist bewunderungswürdig … Lotte Reiniger fand und erfand für diesen ersten abendfüllenden Trickfilm der Filmgeschichte 1926 mit ihren Scherenschnittfiguren, den von Luft und Licht durchdrungenen Landschaftsprospekten und filigranen Interieurs genau jene Bilderwelt, in der alles Märchenhafte so leibhaftig erscheint, als sei es nichts als pure, von keinem klebrigen Wahrscheinlichkeitskitsch gestörte Wirklichkeit. Aus der genialen Kombination mehrerer Märchen aus 1001 Nacht entsteht ein eigenes, nur in dieser Gestalt existierendes Märchen — über dem ganzen, einer Art Feenspiel gleichenden Film liegt die Macht reiner Poesie. Daher gehört auch die Musik von Wolfgang Zeller zur ewig frischen Wirkung dieses verzaubernden Meisterwerks, weil Reiniger, die auch Filme zu Mozarts Musik machte, wusste, dass ihre Schöpfung aus lauter Schatten gleichsam ex negativo jener Definition entspricht, mit der der große französische Kinopionier Abel Gance Film beschrieb: „Musik aus Licht".« Süddeutsche Zeitung, Harald Eggebrecht, 29.11.2011

DVD
lieferbar
€ 5,00


Best. Nr.: 750
ISBN: 978-3-89848-750-4
EAN: 4-021308-887502
FSK: o.A.

Länge: 66
Bild: PAL, s/w viragiert, 4:3
Ton: Dolby Digital Stereo (Orchestermusik) sowie Dolby Digital Stereo und Dolby 5.1 (Streichquintett)
Sprache: deutsche Zwischentitel
Untertitel: Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: ARTE EDITION
Reihe: Lotte Reiniger
Rubrik: Spielfilm
Genre: Märchenfilm


Weitere Titel aus
unserem Programm




Rebell wider Willen – das Jahrhundert des Martin Niemöller
Hannes Karnick, Wolfgang Richter




Mein Freund Joe
Chris Bould


absolut MEDIEN GmbH © 2014