Filmarchiv | Küss mich Frosch

Küss mich Frosch

Regie: Dagmar Hirtz

Eine romantische Komödie für Menschen ab 8 Jahren

Anna sehnt sich nicht unbedingt nach einem Märchenprinzen, als ihr kleiner Bruder eines Tages einen gefangenen Frosch mit nach Hause bringt. Bevor er dem kleinen Quaker den Garaus macht, rettet ihn Anna. In ihrem Zimmer fällt ihr das Märchen vom Froschkönig ein, und sie gibt ihm einen Kuss. Das Unglaubliche geschieht: der Frosch verwandelt sich in einen Prinzen. Genauer gesagt: in Dietbert von Tümpelberg. Dietbert war der Jüngste von vier Brüdern und – so erklärt er es der immer noch völlig verblüfften Anna ‒ zu seiner Zeit war es üblich, dass der erste Sohn den Titel erbte, der zweite Soldat, der dritte Priester und der vierte verhext wurde. Anna hat plötzlich jede Menge praktischer Probleme zu lösen, die ein 1000jähriger Froschprinz mit sich bringt …

Das Problem stets leicht bieder wirkender heutiger Märchenverfilmungen löst “Küss mich Frosch” durch seine frische, unbeschwerte Herangehensweise, die Geschichte wie Akteure tatsächlich zeitgemäß exponiert. Liebe und Lachen, Verantwortung und Fehler stecken dicht nebeneinander, der breite Handlungsfluß treibt die Geschichte, für alle Altersstufen gleichermaßen fesselnd, voran.

Extras

Filmkritiken, Infos zu Cast & Crew, Extras: Infos zum Song, zum Fechten, Ballonfahren, zur Entdeckung Amerikas und Grimms Märchen Der Froschkönig, Making Of

Credits
Buch: Thomas Brückner
Darsteller: Anja Knauer (Anna Sandmann), Matthias Schweighöfer (Prinz Dietbert), Rufus Beck (Hofzauberer Gorm), Rita Russek (Frau Sandmann), Karoline Herfurth (Annas Freundin Mary)
Kamera: Nicola Undritz
Regie: Dagmar Hirtz
Schnitt: Heidrun Brandt

Produktion: Multimedia Film+Fernseh Produktion, Dagmar Rosenbauer, Dagmar Ungureit, ZDF
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2000
Pressestimmen

“Eine verrückte Story, schwungvoll inszeniert und von den jungen Schauspielern mit Charme und Witz umgesetzt. Und dass es beim Aufeinandertreffen eines jungen, dem weiblichen Geschlecht zugeneigten Prinzen aus dem Jahre 1000 und einer modernen, unabhängigen Frau aus dem Jahre 2000 zu einer Reihe von komischen Missverständnissen kommen muss, ist nur folgerichtig.
Dem Team ist es gelungen, die zeitbedingten Unterschiede auf humorvolle Weise ins Bild zu holen. Ein richtig schöner Film, von dessen Qualität sich der Zuschauer auch übers Jahr verteilt den einen oder anderen mehr wünschen würde.”
- Der Tagesspiegel

Auszeichnungen

Erich-Kästner-Fernsehpreis 2000
Regie-Preis, Goldener Spatz – Gera
Goldener Telix, TV-Zeitschrift Gong
Bestes Kinderprogramm, Banff – Kanada
Bester Kinder- und Jugendfilm, Montevideo – Uruguay

DVD
nicht mehr lieferbar

Best. Nr.: 739
ISBN: 978-3-89848-739-9
EAN: 4-021308-887397
FSK: o.A.

Länge: 80
Bild: PAL, Farbe, 4:3
Ton: Stereo
Sprache: Deutsch (OV), Englisch
Untertitel: englische Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Rubrik: Spielfilm, Kinder- und Jugendfilme


Weitere Titel aus
unserem Programm




Scorsese: Meine italienische Reise (Il mio viaggio in Italia)
Martin Scorsese




Holozän
Heinz Bütler, Manfred Eicher


absolut MEDIEN GmbH © 2014