Film | Schwarze Sonne

Schwarze Sonne

Regie: Rüdiger Sünner

Die mythologischen Hintergründe des Nationalsozialismus und der Einfluss von esoterischen Weltbildern und Mythen auf die Ideologie des »Dritten Reiches«

Ein ungeschriebenes Kapitel in der Geschichte des »Dritten Reiches«: In einem der Kulträume der ehemaligen SS-Ordenszentrale Wewelsburg ist es zu finden: ein Runenzeichen, das von der rechten Szene als »Schwarze Sonne« verklärt wird und für Himmlers Todesbrigaden vermutlich ein mystisches Symbol für Wiedergeburt und geistige Erweckung nordischen Geistes war. In diesen Räumen sollten Rituale und Kultfeiern stattfinden, in denen man die Erhabenheit des »arischen Lichtes« gegen die »jüdisch-bolschewistische Finsternis« beschwor. Mythenforschung, Sakralarchitektur, Lichtdome, Fackelzüge und Symbolik des Dritten Reiches galten nicht nur der Propaganda, sondern vor allem der suggestiven Vertiefung dieses fast religiösen Missionsgedankens.

Der Film ist eine chronologische Reise zu den Ursprüngen der Nazi-Ideologie und sucht zahlreiche »Kultorte« auf. Z.T. noch nie gezeigtes Bild- und Archivmaterial beleuchtet die Verflechtung von nordisch Verbrämtem, Mythologie und Rassismus. Fachleute und Zeitzeugen ergänzen diese visuelle Reise in den bizarrsten Untergrund abendländischer Geschichte.

Extras

Interaktive Menüs, Interview Sünner mit Alexander Kluge, Datenbank, Literaturhinweise, Kritiken zu Buch und Film, 80 Infotafeln (dt.+ engl.) zur NS-Mythologie

Credits
Buch: Rüdiger Sünner
Darsteller: Peter Sitz, Hanns Zischler
Kamera: Michael Bertl
Musik: Ian Melrose, Manolis Vlitakis
Regie: Rüdiger Sünner
Schnitt: Rüdiger Sünner

Produktion: Elisabeth Müller Filmproduktion
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 1997
Pressestimmen

»Dass die Nazis in ihrem Streben, den Herrenmenschen an seine heidnisch-religiösen Wurzeln zurückzuführen, nicht nur hanebüchene Esoterik zur Staatsdoktrin verklärten, sondern auch die Deutschen um ihr spirituelles Erbe brachten, zeigt dies hoch spannende Doku.«
- Focus

»Rüdiger Sünner, der stilkonservativ, aber akribisch wie faszinierend die mythologischen Hintergründe des Nationalsozialismus auffächert.«
- Skug Film

»Ein weiteres weithin unbekanntes Puzzlestück.«
- Splatting Image

DVD
lieferbar
€ 14,90


Best. Nr.: 711
ISBN: 978-3-89848-711-5
EAN: 4-021308-817110
FSK: 6

Länge: 90
Bild: PAL, Farbe, PAL
Sprache: Deutsch, Französisch
Untertitel: Englisch, Spanisch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Rubrik: Dokument


Weitere Titel aus
unserem Programm




Kindergesichter
Jacques Feyder




Magritte, wie Tag und Nacht
Henri de Gerlache


absolut MEDIEN GmbH © 2014