Filmarchiv | DADA Cinéma

DADA Cinéma

Regie: Hans Richter, Viking Eggeling, Man Ray, René Clair, Francis Picabia, Fernand Léger, Bubley Murphy Kooperation: Centre Pompidou

Die DADA-Bewegung und das Kino: 8 restaurierte Klassiker der Bewegung auf einer DVD.

Extras

Mit einem 32-seitigen Booklet.

Inhaltsübersicht

RHYTHMUS 21 (1921-24) von Hans Richter, s/w / stumm / 3 Min.30
SYMPHONIE DIAGONALE (1921-24) von Viking Eggeling, s/w / stumm / 7 Min.
LE RETOUR A LA RAISON (1923) von Man Ray, s/w / stumm / 2 Min.
ENTR’ACTE (1924) von René Clair und Francis Picabia, s/w / Tonfilm / 20 Min.
BALLET MÉCANIQUE (1924) von Fernand Léger und Bubley Murphy, Farbe / Tonfilm / 14 Min.
FILMSTUDIE (1926) von Hans Richter, s/w / Tonfilm / 3Min.30
EMAK BAKIA (1926) von Man Ray, s/w / Tonfilm / 17 Min.
VORMITTAGSSPUK (1927) von Hans Richter, s/w / Tonfilm / 6 Min.

Credits
Kooperation: Centre Pompidou
Regie: Hans Richter, Viking Eggeling, Man Ray, René Clair, Francis Picabia, Fernand Léger, Bubley Murphy

Pressestimmen

“Uns erschien der Zufall als eine magische Prozedur, mit der man sich über die Barriere der Kausalität, der bewußten Willensäußerung hinwegsetzen konnte, mit der das innere Ohr und Auge geschärft wurden, bis neue Gedanken- und Erlebnisreihen auftauchten. Der Zufall war für uns jenes ‘Unbewußte’, das Freud schon 1900 entdeckt hatte.”
- Hans Richter

absolut MEDIEN GmbH © 2014