Film | Karakum

Karakum

Regie: Arend Agthe

Der 13-jährige Robert will in Turkmenistan seinen Vater besuchen, der als Ingenieur in der Wüste Karakum arbeitet. Sein Vater schickt den Fahrer Pjotr, der ihn abholen soll. Dieser nimmt seinen Neffen Murad mit, der im gleichen Alter wie Robert auch seinen Vater, einen Schafhirten, besuchen will. Doch der LKW bleibt mitten in der Wüste liegen. Pjotr bricht auf, um Wasser zu holen. Die Jungen warten in der glühenden Hitze und beginnen, sich mit Gesten zu verständigen. Weil Pjotr nicht zurückkehrt, bauen sie mit Stangen, einer Plane und Rädern einen Sandsegler. Während sich die beiden in einem Wettlauf gegen die Zeit vor dem Verdursten retten, setzt Roberts Vater eine Suchaktion mit einem Hubschrauber in Gang…

Der Film erhielt beim Kinderfilmfest der Berlinale 1994 den UNICEF-Preis.

Extras: Kapitelanwahl, Credits, Bio- und Filmografie des Regisseurs, Pressestimmen und Auszeichnungen, 25-minütiges Making of “Backstage: Max in der Wüste” und 34-minütiges Videointerview mit Arend Agthe

Extras

Kapitelanwahl, Credits, Bio- und Filmografie des Regisseurs, Pressestimmen und Auszeichnungen, 25-minütiges Making of “Backstage: Max in der Wüste” und 34-minütiges Videointerview mit Arend Agthe

Credits
Buch: Usman Saparov Arend Agthe
Darsteller: Murat Orasov Max Kullmann
Kamera: Michael Wiesweg
Musik: Martin Cyrus Matthias Raue
Regie: Arend Agthe

Produktion: Ylham-Studios Aschchabat Ottokar Runze Filmproduktion
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 1992/93
Pressestimmen

KARAKUM zieht einen von Anfang an in seinen Bann, ein Film voller Spannung, Abenteuer, wunderbarer Wüstenbilder und auch ein Film über eine langsam wachsende Freundschaft.”
- Kinder- und Jugendfilm Korrespondenz

Auszeichnungen

Der Film erhielt beim Kinderfilmfest der Berlinale 1994 den UNICEF-Preis.

DVD
lieferbar


Best. Nr.: 636
Vertriebsgebiet: nur D

Bild: Farbe

Label: absolut Durchblick/KJF
Rubrik: Spielfim
Genre: Kinder/Jugendfilm


Weitere Titel aus
unserem Programm




Geschichten aus Teheran
Rakhshan Bani-Etemad




Girls don’t fly – Träume vom Fliegen
Monika Grassl


absolut MEDIEN GmbH © 2014