Film | Ich bin meine eigene Frau

Ich bin meine eigene Frau

Regie: Rosa von Praunheim

Ich bin meine eigene Frau
CHARLOTTE VON MAHLSDORF

Porträt des bekannten Transvestiten aus der ehemaligen DDR in einer gelungenen Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm.

Ein Film von Rosa von Praunheim (ebenfalls von Rosa zum Download: Überleben in New York)

Charlotte von Mahlsdorf führt das Leben einer Frau, eingeschlossen in dem Körper eines Mannes: die fast unglaubliche Lebensgeschichte einer couragierten Außenseiterin.
Charlotte von Mahlsdorf, geb. 1928 als Lothar Berfelde, wächst während des Nationalsozialismus unter einem tyrannische und gewalttätigen Vater auf, der Charlotte zu einem echten Soldaten machen will.
Charlottes Mutter ist schwach und anlehnungsbedürftig, die lesbische Tante ist die einzige die Charlotte Verständnis entgegenbringt. Als Charlotte, vom Vater gedemütigt und gequält, keinen anderen Ausweg mehr weiß, bringt sie ihn um.

Charlotte übersteht trotz alledem unversehrt die Wirren des Krieges und lebt ihr Leben. Sie errichtet ihr eigenes Museum, das einzige Privatmuseum in der ehemaligen DDR und kämpft weiter um die Verwirklichung ihrer Träume und Vorstellungen – in Faltenrock und Kittelschürze.

1992 erhält sie eine der höchsten Auszeichnungen Deutschlands, das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Credits
Regie: Rosa von Praunheim

Produktionsland: D
Produktionsjahr: 1992
Pressestimmen

“Charlotte von Mahlsdorf hat ihr Leben aus vielen Geschichten zusammengesetzt. Keiner weiß, ob sie stimmen. Aber sie klingen gut.” Berliner Zeitung

aod
lieferbar


Best. Nr.: 5523

Länge: 95
Bild: Farbe, 4:3
Sprache: Deutsch

Label: absolut on demand
Reihe: absolut on demand
Rubrik: Dokument
Genre: Biografie/Porträt


Weitere Titel aus
unserem Programm




Baukunst 9
Richard Copans, Julien Donada, Juliette Garcias, Stan Neumann




CERN - WARUM WIR DAS TUN, WAS WIR TUN
Michael Krause


absolut MEDIEN GmbH © 2014