Film | Schwarze Sonne (Sonderausgabe)

Schwarze Sonne (Sonderausgabe)


Die mythologischen Hintergründe des Nationalsozialismus Regie: Rüdiger Sünner

Die mythologischen Hintergründe des Nationalsozialismus und der Einfluss von esoterischen Weltbildern und Mythen auf die Ideologie des »Dritten Reiches«

Digitale Restaurierung: Stiftung Deutsche Kinemathek, Maxi Zimmermann, Martin Körber

Ein ungeschriebenes Kapitel in der Geschichte des »Dritten Reiches«: In einem der Kulträume der ehemaligen SS-Ordenszentrale Wewelsburg ist es zu finden: ein Runenzeichen, das von der rechten Szene als »Schwarze Sonne« verklärt wird und für Himmlers Todesbrigaden vermutlich ein mystisches Symbol für Wiedergeburt und geistige Erweckung nordischen Geistes war. In diesen Räumen sollten Rituale und Kultfeiern stattfinden, in denen man die Erhabenheit des »arischen Lichtes« gegen die »jüdisch-bolschewistische Finsternis« beschwor. Mythenforschung, Sakralarchitektur, Lichtdome, Fackelzüge und Symbolik des Dritten Reiches galten nicht nur der Propaganda, sondern vor allem der suggestiven Vertiefung dieses fast religiösen Missionsgedankens.

Der Film ist eine chronologische Reise zu den Ursprüngen der Nazi-Ideologie und sucht zahlreiche »Kultorte« auf. Z.T. noch nie gezeigtes Bild- und Archivmaterial beleuchtet die Verflechtung von nordisch Verbrämtem, Mythologie und Rassismus. Fachleute und Zeitzeugen ergänzen diese visuelle Reise in den bizarrsten Untergrund abendländischer Geschichte.

Extras

Interview Sünner mit Alexander Kluge, 31 Min.

Inhaltsübersicht

1 Start
2 Titel
3 Theosophie und Ariermythos
4 Die Wiener Ariosophen
5 Der junge Hitler in Wien
6 Die Thule Gesellschaft
7 Kultfeiern und Sakralarchitektur des Dritten Reichs
8 Heinrich Himmler und die SS-Ahnenforschung
9 „Germanen gegen Pharaonen“
10 Felsbildforschung
11 Karl Maria Wiligut
12 Tibet und die SS
13 Die Externsteine
14 Quedlinburger Dom
15 Der „Sachsenhain“
16 Runenkunde der SS
17 Otto Rahn und der „Gral“
18 SS-Kultstätte Wewelsburg
19 Menschenversuche
20 Abschließende Fragen
21 Abspann

Credits
Buch: Rüdiger Sünner
Darsteller: Peter Sitz, Hanns Zischler
Kamera: Michael Bertl
Musik: Ian Melrose, Manolis Vlitakis
Regie: Rüdiger Sünner
Schnitt: Rüdiger Sünner

Produktion: Elisabeth Müller Filmproduktion
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 1997
Pressestimmen

»Dass die Nazis in ihrem Streben, den Herrenmenschen an seine heidnisch-religiösen Wurzeln zurückzuführen, nicht nur hanebüchene Esoterik zur Staatsdoktrin verklärten, sondern auch die Deutschen um ihr spirituelles Erbe brachten, zeigt diese hoch spannende Doku.« Focus

»Rüdiger Sünner, der stilkonservativ, aber akribisch wie faszinierend die mythologischen Hintergründe des Nationalsozialismus auffächert.« Skug Film

»Ein weiteres weithin unbekanntes Puzzlestück.« Splatting Image

»Jedes dieser Themen – die okkulten Quellen der Nazis, die Architektur des Dritten Reiches, die Rassen- „Forschungen“ der SS, nicht zuletzt auch die Historie der SS-Kult- und Schulungsstätte Wewelsburg – gäbe Stoff für einen eigenständigen Film. „Schwarze Sonne“ verabreicht das Wissen kompakt: eine Einführungsvorlesung gewissermaßen, die zur detaillierteren Beschäftigung anregt. Und dies um so mehr, als Mystizismus und Okkultismus durchaus kein Schnee von gestern sind.« Film Dienst

„Rüdiger Sünners Film ist aufklärerisch im besten Sinne des Wortes“ ZITTY

„‚Schwarze Sonne‘ entdeckt die mythologischen Wurzeln des Nationalsozialismus als eine Geschichte von Mißinterpretationen alter Symbole und Zeichen und eigenwilliger Übernahme luftiger Esoterik-
Lehren.“ BERLINER MORGENPOST

„Rüdiger Sünner begibt sich mit seiner Dokumentation auf einehistorische Reise zu den mythologischen Wurzeln der Nazi-Ideologie,… liefert hierzu einen hervorragenden Einstieg.“ TAZ

„Schlüssig führt Sünner mit teilweise noch nie gezeigtem Archivmaterial die Lehre germanischer Überlegenheit als Irrlehre vor.“ DIE WELT

„‚Schwarze Sonne‘ ist der vorsichtige Versuch der Erhellung der ‚Mythologischen Hintergründe des Nationalsozialismus‘ mit Hilfe interessierter, warnender Fragen und ohne eilige Antworten.“ WAZ

„Spannende und verdienstvolle Fleißarbeit, qualifizierter Nachhilfeunterricht in Sachen ‚Mythologische Ursprünge des Nationalsozialismus‘.“ TAZ

DVD
lieferbar
€ 9,90


Best. Nr.: 2018
ISBN: 978-3-8488-2018-4
EAN: 978-3-8488-2018-4
FSK: 6
Vertriebsgebiet: D

Länge: 90
Bild: PAL, Farbe, PAL
Sprache: Deutsch, Französisch
Untertitel: Englisch, Spanisch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Reihe: absolut Sonderausgabe
Rubrik: Dokument


Weitere Titel aus
unserem Programm




Das Wispern im Berg der Dinge
Dominik Graf, Michael Althen




Lebende Ware
Wolfgang Luderer


absolut MEDIEN GmbH © 2014